Ligaplanung auch im Baseballsport ungewiss
Baseball: Grasshoppers starten in Verbandsliga – doch wann?

Was ist los? Auch für die Grasshoppers ist der eigentlich anstehende Saisonbeginn ungewiss.
David Nassos auf einem Archivfoto aus der Saison 2019
  • Was ist los? Auch für die Grasshoppers ist der eigentlich anstehende Saisonbeginn ungewiss.
    David Nassos auf einem Archivfoto aus der Saison 2019
  • Foto: Verein / Oliver Hezel
  • hochgeladen von Christian Eales

Nachdem die Baseballer aus Erbach den Aufstieg in die Verbandsliga bravourös meisterten, sich wochenlang in der Halle auf die kommende Saison vorbereiteten, die ersten Runlines präparierten und sogar den ein oder anderen Ball ins Outfield knüppelten scheint nun alles bereit für die ersten Freundschaftsspiele in Hinblick auf das Saisonopening.
Doch das Baseballfeld ist leer, die Runlines noch nicht mal zu Ende präpariert. Die Hecke ist nicht gestutzt und das Gras nicht gemäht.
Genauso wie alle anderen Sportmannschaften wird beim DBV (Deutscher Baseballverband) und beim HBSV (Hessischer Baseball- und Softballverband) der Spielbetrieb aufgrund der COVID-19 Pandemie pausiert. Zwar wird angedeutet, dass am 20. April alles seinen gewohnten Lauf nehmen könnte, doch aufgrund der schon fast stündlich wechselnden Entwicklung scheint das niemand voraussagen zu können.
Es scheint noch eines der kleineren Übel zu sein, sieht man doch die weltweiten Infektionszahlen, wirtschaftlichen Einbußen und die besorgten Mitmenschen. Und doch bedeutet es für einen Großteil der Menschen viel in diesen Zeiten nicht zusammen Sport betreiben zu können. Denn es geht um mehr als nur Bewegung, Wettbewerb und Ehrgeiz. Besonders bei den Amateurmannschaften fehlt hier in den letzten und kommenden Wochen ein wichtiger Aspekt – die Zusammengehörigkeit und das Miteinander. Und auch wenn es momentan schmerzt sich nicht weiter vorbereiten zu können, locker ein paar Bälle zu werfen oder Battingpractice zu halten, so hat das Ganze doch einen Vorteil: Das was wir vermissen ist nicht selbstverständlich und somit ein hohes Gut. Und wenn in einiger Zeit das normale Leben wieder seinen Lauf nimmt, die Leute stöhnen wenn sie auf die Arbeit gehen oder eine extra Laufeinheit vom Trainer verpasst bekommen, dann werden wir uns daran erinnern, dass uns diese Sachen doch gefehlt haben und wir uns glücklich schätzen dürfen so ein Privileg genießen zu können.

Autor:

Christian Eales aus Erbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen