Erbach siegt erst 7:13, verliert anschließend 3:1
Grasshoppers: Unglücklicher Split in der Landeshauptstadt

Catcher Jonas Köbler
4Bilder

Mit einer Punkteteilung und gesenkten Köpfen kehren die Grasshoppers von ihren Auswärtsspielen in Wiesbaden zurück. Nach einem deutlichen 13:7-Sieg gegen die bislang sieglosen Flyers folgte eine knappe 1:3-Niederlage.
Luis Freitag und Jonas Köbler stellten das bekannte Pitcher-Catcher Duo, welches am Mittwoch beim Pokalspiel gegen Bad Homburg (5:13) noch geschont wurde.
Erbach zeigte sich gleich aufmerksam gegen den gegnerischen Pitcher der mit seiner Kontrolle haderte. Drei Walks und zwei Hits brachten somit die ersten drei Punkte für die Gäste. Aber auch Freitag hatte mit der Kontrolle und der Zone zu kämpfen, während der Rest der Defensive gut stand. Die Flyers konnten bis zum Ende des dritten Innings gleichziehen, während die Erbacher Offensive schlechte Bälle ins Spiel brachte.
Doch die Südhessen berappelten sich und konnten durch viele Kontakte Fehler in der Defensive der Hausherren erzwingen und somit fünf Runner zum zwischenzeitlichen 4:10 über die Homeplate bringen. Die Hausherren kamen nochmal zum 7:10 heran, doch auch ein Pitcherwechsel hinderte die Odenwälder nicht daran drei weitere Runs zum 7:13 Endstand zu erzielen.
In der zweiten Begegnung begann David Nassos als Pitcher für die Gäste, während die Heimmannschaft ihren letzten Pitcher aus der ersten Partie brachten. Die Grasshoppers gingen aggressiv in die Offensive und fuhren durch drei Hits gleich den ersten Punkt ein. Es sollte aber der letzte bleiben, da unglückliche Aktionen, unkonzentrierte At-Bats und fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen das Spielgeschehen bestimmten. Der brandgefährliche Wiesbadener Perez schlug im 3. Inning seinen schon 2. Homerun des Nachmittags, welcher den Ausgleich und wenig später den 2:1 Rückstand zur Folge hatte. Gelhorn löste Nassos auf dem Mound ab, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern: Wiesbaden kam mit etwas Glück und aggressivem Baserunning zum 3. Punkt des Spiels zum 3:1 Endstand während die Offensive der Südhessen in vier Innings kein Punkt mehr gelang.

Mit einer Punkteteilung in Gepäck und einer unglücklichen Niederlage in den Köpfen reiste das Team um Coach Hartmann und Gelhorn zurück.
Am 18. Mai sind die Erbacher Baseballer wieder unterwegs, Gegner sind die Rabbits aus Heblos.

Autor:

Christian Eales aus Erbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.