Baseball: Pokalaus nach sechs Innings bei den Whippets

Darmstädter Zweitligist bei 1:16 Niederlage eine Nummer zu groß

Nachdem das erste Pokalspiel überraschenderweise gegen den Zweitligisten
Hünstetten Storm gewonnen wurde, musste sich die SG der Erbach Grasshoppers
und Bensheim Knights diesmal gegen einen weiteren Zweitligisten geschlagen geben.
Nach sechs Innings wurde die Partie beim Stand von 16:1 aus Sicht der Darmstadt
Whippets beendet.

Die Gastgeber schonten ein paar Stammkräfte der ersten Mannschaft und brachten
dafür den ein oder anderen Spieler aus der Verbandsligamannschaft. Trotz des
vorhandenen Klassenunterschiedes waren es die Gäste, die das erste Mal in Führung
gingen: Nach einem schönen Hit von Berg konnte Köbler die Platte zum 0:1
überqueren. Mit dem etatmäßigen Pitcher Luis Freitag als Pitcher konnten die
Whippets jedoch direkt zum 1:1 ausgleichen, begünstigt durch eine wackelige
Defensive der Spielgemeinschaft. Die Baseballer aus der Heinerstadt spielten wacher
und schlauer als die „Knightshoppers“ und konnten schnell die Oberhand gewinnen.
Schlechtes Baserunning und falsche Entscheidungen spielten dem Heimteam in die
Karten und brachten schnelle Outs. Obwohl das Pitching der Odenwälder alles andere
als schlecht war, fuhren die Gastgeber einen Punkt nach dem anderen ein. Der
Bensheimer Coach Dreßler nutzte nun die Gelegenheit um allen Spielern die
Möglichkeit zu geben, Spielpraxis gegen einen deutlich besseren Gegner zu sammeln.
Nach sechs Innings standen 16:1 Runs für die Whippets auf der Anzeige, was das
vorzeitige Ende des Spiels und auch das Aus im Hessenpokal für die Odenwälder-
Bergsträßer Spielgemeinschaft bedeutet.
Am Sonntag, dem 10.6. geht es für die blau-grüne Connection in der Liga weiter.
Gastgeber sind die Blackhorses aus Fulda.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.