Peggy und Cedric vom Hundeverein Erzhausen starteten an der Deutschen Obedience Meisterschaft am 28. und 29. September 2013 in Ladenburg

5Bilder

…und das bei strahlendem Sonnenschein, gut gelaunten Helfern und einer tollen Organisation des Ladenburger Hundevereins.
Richter waren Anneliese Hunzinger und Mirijam Claasen
Besonders herausragend waren die Leistungen der Ringstewards und Ringhelfer. Das muss unbedingt erwähnt werden.
Und nun kommen wir zum Dreamteam Peggy und Cedric. Sie haben viel trainiert, viele kleine Probleme bearbeitet und ausgebügelt und sind mit gutem Gefühl nach Ladenburg gefahren. Immer im Hinterkopf: Packt Peggy das bei ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft! Aber ja, unsere Peggy schafft das. Da wurde ein Liegestuhl mitgebracht, bequeme Schuhe und…und….und….
Am Freitag fand das Training statt. Jedes Team hatte 5 Minuten Zeit, den Platz kennen zu lernen. Die Zeit musste gut genutzt werden. Abends wurde die Startreihenfolge ausgelost. Peggy zog die Start Nr. 4. Das bedeutete, dass Peggy und Cedric am Samstag die Gruppenübungen zu absolvieren hatten und am Sonntag die Einzelübungen als viertes Team. Peggy fand die Auslosung für sich passend und war zufrieden.
Und so klappte die Gruppenübung auch prima und sie bekamen für die Übungen Sitz, Platz und Hundeführer außerhalb der Sicht des Hundes, jeweils die Benotung „Vorzüglich“.
Am Sonntag war es vormittags bewölkt, also prima Wetterverhältnisse. Sehr hart war die Fußarbeit. Sie dauerte ca. 4 Minuten und war richtig schwer. Da hatten nicht nur die Hunde zu kämpfen, sich so lange konzentrieren zu müssen. Auch für die Hundeführer war es nicht einfach. Aber Peggy und Cedric zeigten, dass sie gut trainiert waren. Es klappte prima und es war eine glänzende Leistung. Und so ging es weiter. Der Blitz, Abrufen mit Zwischenstopp, einfach toll. Wackelübungen Box und Richtungsapport, kein Problem mehr für Cedric. Ebenso die Sucharbeit, die uns lange Kopfzerbrechen bereitete. Alle Wertungen der Richter waren ein „Vorzüglich“. Und dann kam die letzte Übung, Distanzkontrolle auf Entfernung. Und hier brach Cedric ein, warum auch immer. Es war so schade, aber die Übung war eine Null. Aber das wurde ganz schnell ausgeblendet, denn Peggy und Cedric sind einfach eine tolle Prüfung gelaufen. Es war ihre erste Teilnahme an einer DM und sie hatten nicht viel Zeit für die Vorbereitung.
Am Ende war es ein 16. Platz bei 43 teilnehmenden Teams und unser Team verpasste mit nur ½ Punkt die Wertnote „Vorzüglich“. Einfach eine tolle Leistung und eine tolle Deutsche Meisterschaft.
Herzlichen Glückwunsch an das Erzhäuser Team Peggy und Cedric.
www.hve-erzhausen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen