Wer hat Angst im Wald?

Es ist immer wieder eine Freude und eine Bestätigung für die Mitglieder des Hundeverein Erzhausen, eine Veranstaltung wie die Nachtübung durchzuführen. So manch einer lernt dabei nicht nur die eigene Angst, sondern auch die des Hundes bei totaler Finsternis kennen. Diese Erfahrungen sind wichtig und schenken dem Mensch-Hund-Team auch Vertrauen zueinander zu finden. Meist ist das Gelächter weit zu hören, sobald der erste Schreck vorüber ist. Nachdem alle Gruppen das Vereinsgelände wieder erreicht haben, ging es noch gemütlich im Vereinshaus zu, dort nämlich gab es einen kleinen Imbiss und reichlich Gesprächsstoff. Schwierig ist es natürlich bei Dunkelheit etwas mit Fotos wiederzugeben, deshalb mal einer der immer dabei ist, wenn eine Station besetzt werden muss und zwar ist dies Dirk Münster, der 2. Vorsitzende des HVE.
Vieles rund um den Verein gibt es auf: www.hve-erzhausen.de

Autor:

Peter Schwalm aus Erzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.