Das war der 1. Advent in Erzhausen

Herzlich Willkommen in der Schillerschule, die zum 1. Advent von 13 – 18 Uhr wieder ihre Pforten für den Adventsmarkt der Hobbykünstler öffnet. Diese Ankündigung war auf Plakaten und der Presse zu entnehmen. Und im Nachhinein kann man sagen, dass diese Publikmachung viele Besucher anlockte.

An 17 festlich geschmückten Ständen boten Hobbykünstler ihre selbstgefertigten Produkte an. Eine Besonderheit gab es am Stand der Schmuckkarten. Der gesamte Erlös aus dem Kartenverkauf- sowie auch Spenden - kommt der Aktion Kinderkrebshilfe zugute.
Die Jugendförderung bot ebenfalls für die jungen Besucher ein kurzweiliges Programm an, wie z.B. Plätzchen backen – der Duft zog durch das ganze Haus.
Unter dem Dach der Schillerschule lud der Ortskundliche Arbeitskreis zu Kaffee und frischem Kuchen vom Blech einer ortsansässigen Bäckerei ein. Die Kaffeetafel inmitten des Museums fand, wie die Jahre zuvor auch, großen Anklang. Auch gab es in diesem Jahr wieder eine neue Publikation, die aus der Feder von Hans Schmidt stammt und das seine Erinnerungen an sein Erzhausen wiederspiegelt.

Auf unserer Homepage www.hobbykuenstlermarkt.de.to
kann man einen virtuellen Spaziergang über den Adventsmarkt der Hobbykünstler machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.