„Doppelabend“ Kultur

24. Oktober 2019
18:00 Uhr
Technische Universität Darmstadt, Altes Hauptgebäude S1|03 26, Hochschulstraße 1, 64289, Darmstadt

Durch die Ausstellung PAUL MEISSNER (Architekt zwischen Tradition und Aufbruch) führt Annegret Holtmann-Mares um 18 Uhr; sie ist Co-Kuratorin und Spezialistin, denn sie leitet auch das Universitätsarchiv der TU Darmstadt. -  Am Sonntag, 10. 11., macht sie um 16 Uhr eine Führung durch die Ausstellung mit dem Thema „Paul Meißner im Konflikt mit dem Nationalsozialismus“. - Die Ausstellung läuft aktuell bis 19. Januar 2020.

Anschließend an diese Führung, aber thematisch unabhängig zur Ausstellung findet ebenda um 19 Uhr mit Beate Kemfert (Direktorin der Opelvillen Rüsselsheim, deren Gebäude Meißner zugeschrieben wird) und der moldawischen Künstlerin Tatiana Fiodorova ein Gespräch in englischer Sprache statt. Der Talk rückt in den Fokus das Schaffen dieser bedeutsamen Künstlerin; sie wurde 1991 Zeugin des Falls des sowjetischen Regimes und der Geburt der Republik Moldau. In ihren Büchern „Bessarabia and Inhabitants“ (2016), „Red Star Factory“ (2014) und „Soviet Passport“ (2014) dokumentiert und beschreibt sie fotografisch den mit dem Ende der Sowjetunion eingetretenen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandel im Moldawien der frühen 1990er Jahre. 

Diese Ausstellung rückt den Darmstädter Hochschullehrer und Erbauer der ehemaligen Landeshypothekenbank erstmals umfassend in den Fokus. Paul Meißner (1868–1939) gehört zur neu zu entdeckenden Generation von Baukünstlern zwischen Späthistorismus und früher Moderne .

Autor:

Heinrich Ruhemann aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.