"Digitales Klassenzimmer - Fortschritt in welche Richtung?" Vortrags- und Diskussionsabend im Hessischen Staatsarchiv, Darmstadt 

18. April 2018
19:30 Uhr
Hessisches Staatsarchiv, 64289, Darmstadt

"Digitalisierung" heißt die Vision, mit der man die Probleme der hiesigen Bildungslandschaft beheben will.Laut Empfehlung der Kultusministerkonferenz sollen bald alle Lehrkräfte mit digitalen Unterrichtsmedien arbeiten. Die Verheißung lautet: Individuelleres Lernen und Steigerung der Lernmotivation. Interaktive Whiteboards sollen die Tafel ablösen. Statt auf Arbeitsblätter sollen Kinder auf Algorithmen gesteuerte Endgeräte schauen. IT-Firmen spendieren bereits kräftig Geräte mit eingebauter Unterrichtssoftware. Google wirbt mit kostenlosen Bildungspaketen und Trainingswochen für Lehrkräfte. Mit digitalen Beobachtungssystemen sollen gar individuelle Entwicklungsprognosen für Schüler/innen möglich sein.

Was aber heißt das für den Datenschutz? - Was bedeutet es für Bildung und Erziehung? - 
Und: Ist die Digitalisierung nicht ein weiteres Einfalltor für den Einfluss von Wirtschaftslobbyisten auf den Unterricht? - Diskutieren Sie mit René Scheppler, Lehrer und Landesfachgruppensprecher, Gesamtschule. - Veranstalter ist die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Darmstadt. 

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen