Interreligiöse Mahnwache zur deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik ...

14. November 2016
Luisenplatz, Darmstadt

…im Gedenken an:
- die vielen Flüchtlinge, die vor Krieg, Terror und Hunger fliehen,
- die Flüchtlinge, die festsitzen und ihre Hoffnungen auf Europa setzen,
- die Flüchtlinge in den Lagern in Jordanien, im Libanon, in der Türkei und anderswo,
- alle Menschen, die nach dem Verlassen ihrer Heimat auf der Suche nach einem besseren Leben gestorben sind.

"Barmherziger Gott und Vater aller, wecke uns auf aus dem Schlaf der Gleichgültigkeit, öffne unsere Augen für ihre Leiden und befreie uns von der Gefühllosigkeit, die der weltliche Wohlstand und die Selbstbezogenheit in uns erzeugen. - Verhilf uns – Nationen, Gemeinschaften und Einzelnen – zu der Erkenntnis, dass sie, die an unseren Küsten landen, unsere Brüder und Schwestern sind." (Papst Franziskus auf Lesbos, 2016)

Für die, welche lieben, gibt es nicht Moslems, Christen und Juden. -

Man sagt, die Liebe öffnet eine Tür von einem Herzen zum andern;
Doch wo es keine Mauer gibt, wo soll dann eine Tür sein? (Dschalal ad-Din ar-Rumi, islamischer Mystiker, 1207 - 1273)

Für ein friedliches Miteinander und für eine gemeinsame Zukunft im gegenseitigen Respekt; für die Achtung der Menschenrechte, der Meinungsfreiheit und der Religionsfreiheit.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen