Jenseits der Militärlogik - Visionen einer anderen Welt

24. Juni 2019
20:00 Uhr
Foyer, Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstr. 42, 64285, Darmstadt

Nach Ende des „Kalten Krieges“ verblieben die USA als einzige Supermacht. Manche sprachen vom Beginn einer globalen, friedlichen und demokratischen Zukunft.  - So ist es nicht gekommen. Die Welt ist nicht friedlicher geworden. Die Irak-Kriege und die völkerrechtswidrigen Interventionen der USA und ihrer Verbündeten in Jugoslawien, Afghan­is­tan, Libyen, Syrien haben Frieden und Demokratie nicht befördert.

Mit der wirtschaftlichen Schwäche der USA und dem Aufstieg Chinas sind neue Konfliktlinien, wie die „Handelskriege“ der USA mit Russland und China, hinzugekommen (z .B: HUAWEI, Northstream 2).

Wird sich eine multipolare Weltordnung herausbilden? Was bedeutet das für zivile und friedliche Konfliktlösungen? Welche Rolle sollte und könnte die UNO künftig spielen? Und welche Rolle spielt die Organisation für Sicher­heit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)?

Mo, 24.06.2019 
Veranstalter:
Attac Darmstadt

Autor:

Heinrich Ruhemann aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.