Mit Leidenschaft für die Kunst

10. Oktober 2013
19:30 Uhr
Kunst Archiv Darmstadt e.V. , 64293, Darmstadt

Im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Der Weibliche Blick“ stellt am 10. Oktober die freie Kulturwissenschaftlerin Ulrike Müller ihr neues Buch „Salonfrauen“ vor.

Die offizielle Premiere findet anlässlich der Buchmesse Anfang November in Frankfurt statt. In Darmstadt liest die Autorin aber bereits am kommenden Donnerstag Passagen aus ihrem Buch und gibt Auskunft über das rege Leben kulturinteressierter und Kunst schaffender Frauen zwischen Romantik und Moderne.

Nicht nur Paris, Wien oder Prag, sondern auch kleinere Orte wie Weimar, Jena und Leipzig waren wichtig Zentren der Kultur, in denen stets auch Frauen künstlerisches Leben prägten und eine Form der Geselligkeit lebten, an der im 19. Jahrhundert kein Künstler und keine Künstlerin vorbeikam. Namen wie Rahel Varnhagen oder Caroline Schlegel-Schelling sind geläufig. Aber wer kennt den berühmten Berliner Musiksalon von Amalie Beer, und wer weiß, dass Marie d‘Agoult nach der Trennung von Liszt in Paris einen bedeutenden politischen Salon führte, oder dass die Malerin Marianne von Werefkin in ihrem „rosafarbenen Salon“ in München die eigentliche Gründerin des „Blauen Reiter“ war?

Darüber, und wie Kunstförderung von Frauen für Frauen das künstlerische Leben um die Jahrhundertwende verändert hat, berichtet Ulrike Müller ab 19.30 Uhr in den Räumen des Kunst Archiv Darmstadt.

Der Eintritt kostet für Nichtmitglieder des Kunst Archivs und der Luise Büchner-Gesellschaft 8 Euro. (Kunst Archiv Darmstadt e.V.)

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.