• 10. Juli 2018, 17:05 Uhr
  • 8× gelesen
  • 0

Brauchtum, Handwerk und Historischer Holzspieleparcours

12. August 2018 um 11:00
Gruberhof-Museum, 64823, Groß-Umstadt
11. August 2018 um 11:00
12. August 2018 um 11:00

Im Gruberhofmuseum und auf dem angrenzenden Freizeitgelände, auf der ehemaligen „Bleiche“ im Raibacher Tal, präsentieren am Sa. 11.08. und So. 12.08. von 11 bis 17 Uhr der Umstädter Museums- und Geschichtsverein und der OWK Groß-Umstadt Brauchtum und Handwerk, zeitgleich lädt ein historischer Holzspieleparcours zum Staunen und Mitmachen ein. Stadträtin Renate Filip wird den Brauchtumsreigen am Samstag um 12 Uhr im Hof des Museums eröffnen.
Im Gruberhof sind die Museumsräume an beiden Tagen geöffnet, Museumsführer erklären die umfangreichen Sammlungen. Kleine und große Kinder können bei einer Museumsrallye mitmachen, der historische Kaufladen hat geöffnet und bietet bunte Naschtüten feil. Viele Handwerker, etwa Schmied, Schreiner, Polsterer, uvm. stellen in historischer Kleidung ihr Traditionshandwerk vor, alte Arbeitstechniken wie Klöppeln, Spinnen und Weben werden gezeigt und erklärt. Dazu gibt es eine Modenschau alter Handwerkertrachten.
Der Odenwaldklub Groß-Umstadt mit seiner Jugend- und Trachtengruppe möchte die Besucher bei drei Auftritten à ca. 30 min. in die Vergangenheit entführen. Erklärungen zur Feldarbeit, alten Bräuchen und Bauernweisheiten sowie alte Volkstänze zeigen, wie es im Frühsommer vor 120 Jahren gewesen sein könnte.
Der historische Holzspieleparcours auf der Bleiche ist bestens geeignet zu beweisen, dass Spielen die Menschen seit Anbeginn der Zeit begleitet. Von den Steinchenspielen der Germanen, den Ringwurf- und Katapultspielen des Spätmittelalters über die Strategiespiele der Renaissance, den fürstlichen Labyrinth- und Kugelspielen des Barocks bis hin zu den Knobel- und Brettspielen der Romantik und den Gesellschaftsspielen der Moderne wird alles geboten. Bei dem spektakulären Spielefest ist der Besucher nicht passiver Betrachter eines Unterhaltungsprogramms, sondern steht als aktiver Mitgestalter im Mittelpunkt einer lebendigen Erlebniswelt.
Auf dem Verbindungsweg zwischen Gruberhof und Bleiche brät, grillt und kocht der OWK deftige Speisen, im Gruberhof sorgt der Museumsverein für Getränke, Kaffee und Kuchen.
Alle Besucher werden dringend gebeten, den ausgeschilderten Hartplatz oberhalb des Festgeländes als Parkplatz zu nutzen, parken an den Straßenrändern oder gar auf der Wiese der Bleiche ist nicht erlaubt und wird geahndet.

Autor: Reiner Michaelis
aus Groß-Umstadt