Eva Mattes liest

17. Mai 2018
20:00 Uhr
Stadthalle, 64823, Groß-Umstadt
© Hanna Mattes Suhrkamp Verlag

Wer „Die Geschichte des verlorenen Kindes“ von Elena Ferrante, Band 4 der Neapolitanischen Saga (Reife und Alter), noch nicht kennt oder sie schon kennt aber gerne noch einmal aus berufenem Munde nacherleben möchte, ist herzlich eingeladen zu einer Lesung mit Eva Mattes, die am Donnerstag, dem 17.05. um 20 Uhr in der Stadthalle von Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloss 6, zu Gast sein wird.

Elena ist schließlich doch nach Neapel zurückgekehrt, aus Liebe. Die beste Entscheidung ihres ganzen Lebens, glaubt sie, doch als sich ihr nach und nach die ganze Wahrheit über den geliebten Mann offenbart, fällt sie ins Bodenlose. Lila, die ihren Schicksalsort nie verlassen hat, ist eine erfolgreiche Unternehmerin geworden, aber dieser Erfolg kommt sie teuer zu stehen. Denn sie gerät zusehends in die grausame, chauvinistische Welt des verbrecherischen Neapels, eine Welt, die sie Zeit ihres Lebens verabscheut und bekämpft hat. Bei allen Verwerfungen und Rivalitäten, die ihre lange gemeinsame Geschichte prägen - Lila und Elena halten einander die Treue, und fast scheint das Glück eine späte Möglichkeit. Aber beide haben sie übersehen, dass ihre hartnäckigsten Verehrer im Lauf der Jahre zu erbitterten Feinden geworden sind.

Eine Veranstaltung des Kulturmanagements der Groß-Umstadt. Karten zu 19,70 € incl. Gebühr gibt es im Vorverkauf hier bzw. über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, in der Buchhandlung „Umstädter Bücherkiste“ sowie bei EXPERT-Zwiener. Abendkasse 21,00 €.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen