Warum so viele Menschen die Bibel neu lernen.
Geschichte wird neu geschrieben, während das Evangelium durch die erfolgreiche 100.000 Abschlusszeremonie von Shincheonji verbreitet wird.

4Bilder

Ein beispielloses Ereignis dieser Welt – Erweiterung um 100.000 Gemeindeglieder in einem Jahr.
Wiedergeboren als Gemeinde auf dem Wissensstand eines Pastors durch das 6-monatige Bibelstudium. "Geometrische Erhöhung, nicht die Macht der Menschen, sondern Gott".

"100.000 Menschen wurden evangelisiert und absolvierten den Bibelstudiengang, und das alles innerhalb von 10 Monaten. Das resultiert nicht aus der Kraft von Menschen, sondern aus Gottes Kraft. Das ist nur möglich, weil Gott mit uns ist."

Shincheonji, Kirche Jesu, der Tempel des Zeltes des Zeugnisses (Vorsitzender Man-Hee Lee, Shincheonji Kirche Jesu), veranstaltete am 10. November die erfolgreiche ‚100.000 Abschlusszeremonie", bei der 100.000 Menschen offiziell als Gemeindemitglieder registriert wurden und dadurch neue Geschichte der Verbreitung des Evangeliums schrieben.

Die Gesamtzahl der Absolventen an diesem Tag belief sich auf 103.764. Insbesondere wurde bestätigt, dass die Evangelisationsrate dieser Absolventen 142% beträgt, was auf ein geometrisches Wachstum von Shincheonji, Kirche Jesu, hinweist.

SCJ veranstaltete an diesem Tag die Abschlussfeier des ‚Zion Christian Mission Center‘ der Klasse 110. Die Abschlussfeier fand aus Platzgründen in verschiedenen Teilen der Welt gleichzeitig statt. Direkt in der Metropole, im Busan Andreas Stamm Trainingszentrum, im Gwangju Petrus Stamm Tempel und drei weiteren inländischen Städten. Außerdem nahmen Absolventen in 112 Ländern auf der ganzen Welt in den USA, Europa, Asien, Afrika und Ozeanien ebenfalls an der Abschlussfeier teil.

Die Abschlussfeier bedeutet die offizielle Registrierung als neue Kirchenmitglieder von Shincheonji, Kirche Jesu nach 6-monatigem Bibelstudium im ‚Zion Christian Mission Center‘, einer kostenlosen Bibel-Bildungseinrichtung unter der Leitung von Shincheonji, Kirche Jesu.

Herr Man-Hee Lee, der Vorsitzende von Shincheonji, Kirche Jesu, betonte bei der Abschlussfeier: "Im Buch der Offenbarung stehen die Geheimnisse des Himmelreichs, die Gott erfüllen muss,geschrieben. Es wird gesagt, dass die Schrift nicht aufgelöst werden kann. Die Offenbarung, die vor 2.000 Jahren aufgezeichnet wurde, muss vollständig erfüllt werden, wie sie geschrieben steht." Er erklärte auch: "Es muss eine physische Realität geben, die nach dem Buch der Offenbarung erschienen ist. Das Ziel Gottes ist es, das Reich Gottes zu erschaffen, indem man die herangereiften Früchte aus dem Samen erntet, der vor 2000 Jahren gesät wurde. Gott erschafft sein neues Reich und neues Volk mit den Menschen, die heute mit Gottes Samen geboren werden."

Chairman Lee fuhr fort: "Die Welt, die zur Zeit der Offenbarung geschaffen wird, ist die Welt von Shincheonji. Es gibt den neuen Himmel und die neue Erde, die in Offenbarung Kapitel 21 beschrieben sind. Es bedeutet, dass eine Generation vergeht und eine neue Generation kommt."

Vorsitzender Lee betonte nachdrücklich: "Weil es Gottes Gnade ist, dass ihr heute den Abschluss haltet, müsst ihr Gott und Jesus danken. Denn wir glauben an Gott, wir sollten das herrliche Licht sein als Gottes Familie und seine Kinder. Außerdem müssen wir die Bibel perfekt verstehen. Das ist es, was wir tun müssen."

Aaron Kim, als repräsentativer Sprecher der Absolventen, stellte sich als Missionar vor, der in einer Familie von drei Generationen von Pastoren geboren wurde, die in Brasilien arbeiten. Er sagte, "Das, was mir am meisten das Herz gebrochen hat, während ich im ‚Zion Christian Mission Center‘ studierte war, zu realisieren, dass ich derjenige gewesen war, der den Menschen Unwahrheiten gepredigt hatte".

Er fragte: "Wie könnte ich jemals meine Sünden reinwaschen als jemand, der sich Pastor nennt, aber dennoch den Samen des Teufels sät?“ und er betonte: "Jetzt setze ich mich voll und ganz für das Werk der Evangelisation und der Ernte ein und zahle die Gnade an Gott und Jesus zurück, die mich für immer und ewig befreit haben".

Suji Choi berichtete in ihrer Rede: "Ich war meiner Kirche mehr als jeder andere gewidmet und erlebte die Realität der religiösen Welt, als ich einem christlichen Rundfunksystem arbeitete. Ich habe mir alle Videos von Christlichem Broadcasting über Shincheonji, Kirche Jesu, angesehen und kannte alle Gerüchte, die im Internet kursieren. Der Grund, warum ich heute hier bin, ist, dass "Shincheonji, Kirche Jesu, Der Tempel des Zeltes des Zeugnisses" der verheißene Tempel Gottes ist und der einzige Ort, an dem das Wort des Lebens bei der Wiederkunft Jesu zum Vorschein kommt".

In Bezug auf diese Abschlusszeremonie gilt die Zahl von 100.000 Gemeindemitgliedern pro Jahr als das beispielloseste Ereignis nicht nur in der Republik Korea, sondern auch in der ganzen Welt. Es ist, als ob innerhalb eines Jahres 10 Gemeinden mit jeweils 10.000 Mitgliedern neu gegründet worden wären.

Insbesondere ist es wichtig zu verstehen, dass der Shincheonji, Kirche Jesu, nur nach Abschluss der 6-monatigen Ausbildung und der Absolvierung der Abschlussprüfung beigetreten werden kann. Hier geht es nicht um Mitglieder, die nur passiv glauben und einfach nur der Predigt zuhört, sondern um 100.000 Gemeindemitglieder, die auf Pastorenebene das Evangelium predigen können. Dies deutet darauf hin, dass das obengenannte Event zu einer großen Bewegung innerhalb der christlichen Glaubenswelt führen wird.

Shincheonji, Kirche Jesu, ‚Zion Christian Mission Center‘ hat eine sehr strenge Graduierungsrichtlinie. Um den Abschluss zu erreichen müssen die Studierenden in der Grund-, Mittel- und Oberstufe vom ersten Buch Mose bis zur Offenbarung die gesamte Bibel studieren und dann mehr als 90% der Punkte in den Prüfungen erreichen, die nach Beendigung jeder Stufe abgelegt werden.

Während sich traditionelle Kirchen hauptsächlich auf die moralischen Lehren oder die Geschichte konzentrieren, ist das Thema, das Shincheonji, Kirche Jesu, betont, die Prophezeiung und ihre Erfüllung, wobei der Schwerpunkt auf der Überprüfung der physischen Realitäten liegt. Dies führt zu der Annahme, dass sich die grundlegende Sichtweise des Glaubenslebens in der christlichen Glaubenswelt verändern wird.

Eine Person aus Shincheonji, Kirche Jesu, kommentierte: "100.000 Absolventen auf der ganzen Welt gleichzeitig zu haben, ist das beispielloseste Ereignis der Welt. Darüber hinaus gibt es etwa 200.000 Menschen, die derzeit studieren und mit diesem Trend wird die Mitgliederzahl der Shincheonji, Kirche Jesu innerhalb von 3 Jahren 1 Million Mitglieder übersteigen."

Er fügte hinzu: "100.000 Menschen wurden evangelisiert, studierten die Bibel und schlossen innerhalb von 10 Monaten das Studium erfolgreich ab. Das geht nicht mit menschlicher Kraft, sondern nur mit Gottes Kraft. Es ist nur möglich, weil Gott mit uns ist." Er betonte auch, dass "nach der Verheißung der Bibel die Wellen der Veränderungen in der religiösen Welt bereits begonnen haben und sie sich nun mit der Zeit schneller entwickeln werden".

Autor:

Choi Su-bin aus Frankfurt am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.