Kultursommer Südhessen lädt zu 250 Veranstaltungen ein

Zum 21. Mal wird der Kultursommer Südhessen, kurz KUSS, veranstaltet. Die fünf südhessischen Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Odenwald, Offenbach und die Stadt Darmstadt sind mit dabei. Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst locken jedes Jahr zahlreiche Besucher an.
 
Circa 250 Veranstaltungen warten auf die Besucher beim Kultursommer Südhessen. Kunst und Kultur laden zum Besuch der Events in der Region ein. Der Kultursommer dauert vom 20. Juni bis zum 21. September und bietet von Zirkus, Pop-Konzerten und Kabarett Spaß für die ganze Familie. Die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Odenwaldkreis und der Stadt Darmstadt bilden mit insgesamt 70 Städten den Rahmen für den Veranstaltungs-Sommer.
 

Feiern unter freiem Himmel

Der deutsche Soulmusiker Max Mutzke eröffnet in Zwingenberg den Kultursommer. Die Welt des Varietés ist der krönende Abschluss in Ginsheim-Gustavsburg. Das Organisations-Team, die Künstler und natürlich die Besucher hoffen auf einen schönen Sommer, denn viele Veranstaltungen finden innerhalb der vier Monate unter freiem Himmel statt. Um bei der "Nacht der tausend Lichter" in der Michelstädter Altstadt oder bei der Orgelmeile in Dieburg stylisch aber trotzdem bequem eingekleidet zu sein, bietet sich ein Blick auf www.engelbert-strauss.de an. Mit luftigen Sneakern und schicken Jeans kann es sich den ganzen Kultursommer durchtanzen lassen.
 
Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es weitere Highlights und Festivals wie:
 

Rock am Tännchen in Weiterstadt (27./28. Juni)
Rodgauer Strandbadfestival (16. August)
10. Literarisches Fantasy-Festival“ in Ginsheim-Gustavsburg (29. August)
Abschluss-Gala am 20. September

 
Den Veranstaltungskalender können Interessierte in Rathäusern, Volkshochschulen und bei Sparkassen beziehen. Die Infos gibt es aber auch online.
 
Der Kultursommer soll die Identifikation der Menschen mit ihrer eigenen Region fördern. Kultur verbindet und dieser Sommer macht ihn wieder allgemein zugänglich zu erschwinglichen Eintrittspreisen.

Autor:

Frank Obendorfer aus Frankfurt am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.