„San-Ti“ unterwegs
Krav Maga “Street Fighter Seminar”

Im Krav Maga „Street Fighter Seminar“ wurden die ungünstigen Umstände durchgearbeitet in denen man es mit mehreren bewaffneten Angreifern zu tun bekommt und nicht weglaufen kann, sondern gezwungen ist zu kämpfen. Weiterhin wie man dann agiert, wie man schnellstmöglich die Gefahr abwenden kann und den Gegner, bzw. die Gegner neutralisiert und sich eine realistische Fluchtmöglichkeit erarbeiten kann. Krav Maga (hebräisch: Kontaktkampf) ist ein leicht erlernbares, zweckorientiertes Selbstverteidigungssystem. Ursprünglich wurde es für die Israeli Defense Forces (IDF) entwickelt, später dann für den zivilen Bereich verfeinert. Das System (IMI System) verfolgt auch heute noch das Ziel, Menschen jeden Alters und jeden Geschlechts Fähigkeiten zur Selbstverteidigung zu vermitteln. Im Krav Maga wird auf einfache Prinzipien und intuitive Bewegungsabläufe zurückgegriffen, die auch in Stresssituationen abrufbar und unter Druck einsetzbar sind. Daher kamen auch die Power Drills nicht zu kurz. „Sensei“ Hannes Marb von der Kampfsportschule San-Ti aus Eberstadt erhielt viele neue Eindrücke zu Selbstverteidigungsaspekten, die auch in das aktuelle Training mit einfließen werden.
Schwerpunktmäßig wurden Angriffe mit Stock und Messer geübt. Referent Andreas Burkert, u.a. IKMF Senior & Tactical Instructor Expert Level 3, Instructor für Civil Defense, Law Enforcement, S.W.A.T. & Combat Fighting, leitete mit seinem Team das Seminar. Neben der notwendigen Führungsdisziplin und Technikunterweisung war auch das menschliche Gesamtarrangement für die über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein wesentlicher Punkt für das gelungene Seminar, an dem am Ende das international anerkannte IKMF Zertifikate vergeben wurde. Der Weg zu „Defend Yourself“ lohnt sich! Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich.
Kontaktadresse: andreas@defendyourself.de

Autor:

Michael Haghos aus Darmstadt-Eberstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.