Lahn-Dill Skywheelers wollen Erfolgsserie fortsetzen

Topspiel in Frankfurt gegen Tabellenzweiten Heidelberg

(aj) Die Lahn-Dill Skywheelers wollen am Samstag um 17 Uhr ihre Erfolgsserie in der 2. Bundesliga Süd fortsetzen und im Skywheelers Dome von Frankfurt zwei weitere Punkte einfahren. Gegner ist dabei allerdings kein Geringerer wie der Tabellenzweite SGK Heidelberg, der allerdings zuletzt sportlich etwas ins Straucheln gekommen ist.

Noch zu Saisonbeginn bezog das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar zur Premiere eine deftige 48:72-Klatsche in Heidelberg, doch die Mannschaft von Trainer David Amend steigerte sich Schritt für Schritt und ist inzwischen seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Erst vor zwei Wochen konnten sich Topscorer Tim Diedrich & Co. bereits im DRS-Pokal für die Auftaktniederlage in der Liga revanchieren. Knapp aber verdient bezwangen die Lahn-Dill Skywheelers in der ersten Hauptrunde das Team vom Neckar und fügten diesem mit 56:50 damit die erste Saisonniederlage bei.

Diesen Triumph möchten die Hessen am Samstag gerne wiederholen, zumal die Gäste aus Heidelberg in der vergangenen Woche zudem das Spitzenspiel in der Liga klar mit 53:76 gegen Roller Bulls verloren und damit nur noch zwei Punkte vor den Lahn-Dill Skywheelers rangieren. Ein Sieg am Samstag vorausgesetzt und beide Teams wären punktgleich.

Doch zuvor steht dem hessischen Zweitligisten eine schwere Aufgabe bevor. Vor allem geht es darum Heidelbergs Topscorer Ralf Schwarz zu kontrollieren, der in der Liga aktuell mit 23,4 Punkten pro Spiel die Korbschützenliste anführt. Der ehemalige Nationalspieler war es auch, der in Duell eins zum Schlüsselspieler für den Konkurrenten avancierte, während die Taktik von Head Coach Amend im DRS-Pokal zuletzt bestens aufging.

Vor allem auf Tim Diedrich ruhen die Hoffnungen auch an diesem Samstag wieder. Er ist in Verteidigung wie Offensive der Aktivposten im Spiel der Lahn-Dill Skywheelers. Youngster Marian Kind oder Routinier Marco Zwerger erhalten so viel Freiraum, um auch ihre Stärken ausspielen zu können.

2. Bundsliga Süd, 6. Spieltag: RSV Basket Salzburg – Roller Bulls Ostbelgien, Lahn-Dill Skywheelers – SGK Heidelberg (beide Sa.), Lux Rollers – Sabres Ulm (So.).

Autor:

Sylvio Thiessen aus Frankfurt am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.