Lahn-Dill Skywheelers: Schaulaufen gegen Tirol
Meister mit letzten Hauptrunden Heimspiel in der RBBL2

Hochball beim Heimspiel gegen Salzburg
  • Hochball beim Heimspiel gegen Salzburg
  • Foto: Harald Appel
  • hochgeladen von Sylvio Thiessen

Von der Papierform ist das Duell der Lahn-Dill Skywheelers am Wochenende gegen den RSC Tirol ein typisches Schaulaufen, doch natürlich will der bereits vorzeitig feststehende Meister der 2. Bundesliga Süd dabei seine bisher weiße Weste wahren. Hochball zur Partie des 12. Spieltages in der RBBL2 ist am Samstag um 17 Uhr im Skywheelers Dome in der Raimundstrasse in Frankfurt Ginnheim.
Die Partie gegen den Neuling aus Österreich ist jedoch keine leichte Aufgabe für den Ligaprimus. Zwar konnte das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar das Hinspiel Anfang Dezember in Wörgl knapp mit 65:59 gewinnen, doch vier Wochen zuvor kassierten die ersatzgeschwächten Hessen an gleicher Stelle im DRS-Pokal beim 42:51 die einzige Pflichtspielniederlage der bisherigen Saison.
Größtes Augenmerk muss Head Coach David Amend am Samstag auf Center Stefan Thurner und dessen Teamkollegen Thomas Palaver legen. Mit durchschnittlich 21,9 bzw. 15,1 Punkten pro Begegnung ist das Tiroler Duo der Aktivposten schlechthin bei den österreichischen Gästen.
RBBL2, 12. Spieltag: Lahn-Dill Skywheelers – RSC Tirol, Sabres Ulm – SGK Heidelberg (beide Sa.), RSKV Tübingen – RSV Basket Salzburg (10. März).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen