Großer Erfolg für die Gernsheimer Orgelpfeifen

Unser Szenenfoto zeigt v.l.n.r. Alex Boss, Thomas Neidlinger, Ronja Bornhofen, Susanne Schmitt-Bischof, Sabrina Haas, davor liegend Kerstin Ludwig
  • Unser Szenenfoto zeigt v.l.n.r. Alex Boss, Thomas Neidlinger, Ronja Bornhofen, Susanne Schmitt-Bischof, Sabrina Haas, davor liegend Kerstin Ludwig
  • hochgeladen von Bärbel Steudten

Zuschauerrekord im Jubiläumsjahr
Mit der Komödie "Der doppelte Heiner" konnten die Gernsheimer Orgelpfeifen vom 15. bis 17. März 2013 einen Zuschauerrekord verbuchen. Über 700 Zuschauer waren bei der Aufführung zum 30jährigen Jubiläum in der Stadthalle in Gernsheim zu Gast und erfreuten sich an der Schauspielkunst der Akteure und dem aufwendigen Bühnenbild. Die Theatergruppe möchte sich beim tollen Publikum bedanken, das an allen drei Abenden fleißig Szenenapplaus gab und mit Lachsalven die Stadthalle zum Beben brachte.
Vor allem bedanken sich die Orgelpfeifen bei der Firma SAKU System für das Bereitstellen der Möbel, bei Firma Kirchner & Partner für den Transport und die Lagerung der Kulissenteile, bei Schreibwaren Meister und Buchhandlung Bornhofen für den Kartenvorverkauf sowie beim Sponsor Fraport.
Anlässlich des Jubiläums hatten 1983 geborene Gäste freien Eintritt.
Die angekündigte Verlosung fand am Sonntag, den 17.3. unmittelbar nach der Veranstaltung auf der Bühne statt. Den ersten Preis und damit einen Restaurantgutschein im Wert von 30 Euro gewann Herr Werner Dollner aus Gernsheim, den zweiten Preis und einen Gutschein der Buchhandlung Bornhofen im Wert von 25 Euro erhielt Frau Claudia Hubert aus Frankfurt und der dritte Preis mit einem Gutschein von Schreibwaren Meister im Wert von 20 Euro ging an Frau Silke Andres aus Gernsheim.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen