Zum Saisonabschluss zwei Pluspunkte

54:48-Auswärtssieg bei Lux Rollers

(aj) Die Lahn-Dill Skywheelers haben mit einem 54:48 (10:14/28:21/48:39) Auswärtserfolg bei den Lux Rollers ihre erste Spielzeit erfolgreich abgeschlossen. Das zu Saisonbeginn formierte Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar rollt damit als Tabellenvierter über die Zielgerade der 2. Bundesliga Süd.

Bis der Erfolg am letzten Spieltag im Großherzogtum Luxemburg jedoch eingefahren war, musste sich der Gast aus Hessen gewaltig strecken. Nach einem 2:8 (6.) und 6:14-Rückstand (8.) schaffte die Mannschaft von Trainer David Amend zunächst die Wende im Spiel und konnte den Vorsprung kurz nach dem Seitenwechsel bis auf 33:23 (22.) ausbauen.

Doch wer nun dachte, dass die bisher sieglosen Lux Rollers damit bereits bezwungen waren, wurden eines Besseren belehrt. Sechs Spielminuten vor dem Ende war der Vorsprung der Lahn-Dill Skywheelers bis auf zwei magere Pünktchen zusammengeschmolzen. Doch am Ende konnte die 48:46-Führung (34.) über die Zeit gerettet und damit der siebte Saisonsieg eingefahren werden.

Luxemburg: Chris Peters (21), Philipp Wosny (11), Philippe Faber (8), Werner Kautz (5), Raymond Schintgen (4), Valeska Finger (2), Jörg Antione, Niklas Kimmlingen, Paolo Soeiro, Michael Wedler.

Lahn-Dill Skywheelers: Tim Diedrich (22), Sebastian Arras (12), Schaphoor Surkhabi (11), Marian Kind (5), Jan Hecker (2), Marco Zwerger (2), Carsten Crombach, Juliana Meinecke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.