199 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt

Weiterstadt. Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung auf dem Münchweg wurden durch den Verkehrsdienst Südhessen am 23.03.2015 innerhalb von drei Stunden 199 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Bei der Kontrollörtlichkeit auf Höhe der "Bauernbrücke" handelt es sich um eine Einmündungsstelle für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Bedingt dadurch kann es in diesem Bereich zu Verschmutzungen der Fahrbahn kommen. Weiterhin fahren diese Fahrzeuge mit einer wesentlich geringeren Geschwindigkeit wie der restliche Verkehr. Aus diesen Gründen beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich 70 km/h.

Im Rahmen dieser Geschwindigkeitsmessung wurden gegen 159 Fahrzeugführer Verwarnungsgelder erhoben, da die erlaubte Geschwindigkeit um bis zu 20 km/h überschritten wurde. Weitere 20 Fahrer müssen sich auf ein Bußgeld zwischen 70,- und 240,- Euro und Punkte in Flensburg einstellen, da die Geschwindigkeitsüberschreitung mindestens 21 km/h betrug. Auf zwei Fahrzeugführer kommt zusätzlich ein Fahrverbot von einem Monat zu, da diese die Geschwindigkeit um mehr als 41 km/h überschritten haben.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Darmstädter Fahrzeug, welches mit vorwerfbaren 128 km/h den Münchweg in Richtung Kreisel befuhr.

(ots/Petricig POK, Verkehrsdienste Südhessen/Polizeipräsidium Südhessen)

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.