AH des FCO Futsal-Kreismeister

Weil in den vergangenen Jahren Kritik an der Entsendung des FCO zu den hessischen Futsal-Meisterschaften laut wurde, entschloss sich Klassenleiter Werner Rückert in diesem Jahr zur Veranstaltung eines Turniers, um den Kreismeister und damit Teilnehmer an den Hessenmeisterschaften zu ermitteln.
Der Aufforderung zur Teilnahme kamen aber nur fünf Vereine nach. So sollte der Kreismeister in einem Turnier in der Spielform jeder gegen jeden ermittelt werden. Der FCO bekam für die Veranstaltung die Ballsporthalle von der Stadt Ober-Ramstadt zur Verfügung gestellt.
Aber dann sagte Grün-Weiß Darmstadt seine Teilnahme am Donnerstag ab und der SV Hahn seine am Freitag. Auch die händeringende Suche nach einem Ersatz hatte leider keinen Erfolg. Den Vogel der Unverfrorenheit schoss dann aber Germania Pfungstadt ab, die erst auf Nachfrage des Klassenleiters um 11.00 Uhr wo sie denn blieben mitteilten, dass sie nicht kommen werden. So stand der FCO mit einer perfekten Organisation aber ohne Teilnehmer da. Klassenleiter Rückert schäumte angesichts dieses Affronts gegen seine Arbeit vor Wut. Die einzige angereiste Mannschaft der SG Arheilgen und der FCO entschlossen sich dann, den Kreismeister in einem Spiel über 2 x 20 Minuten zu ermitteln. Die futsalgeprüften Schiedsrichter Wolfgang Wüst und Hasan Kaya erklärten den Teilnehmer zu Beginn noch einmal die wesentlichen Regelbesonderheiten des Futsal. Dann konnte es losgehen. Der FCO bekam schnell ein spielerisches Übergewicht und erarbeitet sich eine Vielzahl an Torchancen. Das Stürmerpaar Uwe Kuhl und Sinan Ceylan, waren im Wechsel immer wieder anspielbar und bereiteten viele Chancen vor. So ging der FCO in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Die Gäste scheiterten auf der Gegenseite mit ihren durchaus vorhandenen Torchancen ein ums andere Mal an Axel Rückert. So ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause, den sich der FCO auch danach nicht mehr nehmen lies und das Ergebnis auf 6:1 ausbaute. Dreifacher Torschütze war dabei Savas Bicakcioglu. Sinan Ceylan traf zweimal und einmal Salvatore Castro. Uwe Kuhl gänzte mit vier Torvorlagen. Bei der anschließenden Siegerehrung bekam der FCO einen großen Pokal und die SGA einen Ball als Dank für Ihre Teilnahme geschenkt. Die Turnierleitung um Ralf Gödel und Werner Rückert machte ihrem Ärger über das Verhalten der nicht angereisten Mannschaften noch einmal Luft und drohte Konsequenzen an. Die Freude des FCO war dem entsprechend durchwachsen. Zum einen freute man sich über den Sieg und die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft am 9. März 2013 in Grünberg. Zum anderen war der gesamte organisatorische Aufwand für die Veranstaltung quasi umsonst und auch wirtschaftlich kein Erfolg. Davon lies man sich die gute Stimmung aber schließlich nicht gänzlich vermießen und feierte am Abend in der eigens angemieteten Pizzeria Castello einen beschwingten Jahresabschluss. Es spielten: Axel Rückert, Bülent Cer, Peter Weihert, Salva Castro, Heiko Steuernagel, Frank Reuter, Savas Bicakcioglu, Uwe Kuhl, Sinan Ceylan.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen