Bundespräsident Gauck übernimmt Ehrenpatenschaft

Bürgermeister Stefan Sauer überreicht die Patenschaftsurkunde für das elfte Kind der Groß-Gerauer Familie Rascho.
Christin Rascho, dem jüngsten Kind der Eheleute Najib und Aishe Rascho, ist eine besondere Ehre zuteil geworden: Bundespräsident Joachim Gauck hat die Ehrenpatenschaft für die Tochter der Groß-Gerauer Großfamilie übernommen. Christin hat zehn Geschwister, ist das elfte Kind der Familie.
Die Patenschaftsurkunde, die mit einem Geldgeschenk in Höhe von 500 Euro verbunden ist, überreichte Bürgermeister Stefan Sauer, der die Familie aus gegebenem Anlass in das Groß-Gerauer Stadthaus eingeladen hatte.
Mit der Übernahme von Ehrenpatenschaften würdigt der Bundespräsident Familien, die sieben oder mehr Kinder haben. Seit 1949 sind von den deutschen Bundespräsidenten rund 72000 solcher Patenschaften ausgesprochen worden.
„Es ist sehr, sehr schön so viele Kinder zu haben“, betonte Najib Rascho, der sich über die Anerkennung freute. Ursprünglich stammt die Familie Rascho aus dem Irak. Nach verschiedenen Stationen in Deutschland kam die Großfamilien nach Groß-Gerau, fühlt sich hier seit einigen Jahren wohl. Der Vater und alle elf Kinder besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen