Darmstadt: Brand in Seniorenwohnanlage, eine Tote

Bei einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in der Dieburger Straße starb am Sonntagmorgen (17.3.) eine 90 Jahre alte Bewohnerin. Die Frau konnte trotz des schnellen Einschreitens der Feuerwehr nur noch tot aus ihrem Appartement geborgen werden. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Als die um 5.30 Uhr alarmierte Feuerwehr am Ort des Geschehens ankam, schlugen meterlange Flammen aus der Wohnung im ersten Stock. Ein Teil des Gebäudes musste evakuiert werden. Mit einem Großaufgebot von rund 60 Einsatzkräften der Berufswehr und Freiwilligen Feuerwehren aus Darmstadt und Arheilgen konnte das Feuer gegen 7 Uhr unter Kontrolle und ein Übergreifen des Brandes auf die Nachbarwohnungen verhindert werden. Diese wurden jedoch durch Rauch und Löschwasser zum Teil in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde weiter niemand.

Ersten Erkenntnissen nach brach das Feuer in der Wohnung der ums Leben gekommenen 90-jährigen Frau aus. Wie es dazu kam untersuchen nun Spezialisten des Kommissariates 10 der Darmstädter Kriminalpolizei. Die Ermittlungen dauern an. Mit einem Ergebnis kann erst im Laufe der kommenden Woche gerechnet werden.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.