Drama um gesellschaftlichen Außenseiter

Mit „Woyzeck“ hat Georg Büchner ein literarisches Meisterwerk geschaffen, in dem ein gesellschaftlicher Außenseiter in den Mittelpunkt der Handlung steht. Christian Suhr, künstlerischer Leiter der Büchnerbühne Riedstadt, schlüpft in seinem Theatersolo in die Rolle dieses von Wahnvorstellungen und Halluzinationen getriebenen Mörders. Die moderne Inszenierung des Büchner-Klassikers steht für Freitag, 22. Februar um 19:30 Uhr auf dem Spielplan der Büchnerbühne in Riedstadt-Leeheim (Kirchstraße 16). Das gemütliche Foyer-Café ist bereits ab 18:30 Uhr für Theatergäste geöffnet.
Der Eintrittpreis beträgt 12 Euro. Sozialleistungsempfänger und Schwerbehinderte sowie Mitglieder des Vereins Büchnerbühne zahlen lediglich acht Euro. Kartenreservierungen sind über das Theatertelefon 06158 188854 oder per E-Mail (tickets@buechnerbuehne.de) möglich. Im Ticketshop der Homepage (www.buechnerbuehne.de) gibt es auch die Möglichkeit, Theaterkarten online zu kaufen und am heimischen Computer auszudrucken. Bei den dort genannten Preisen (10/6 Euro) kommen noch geringe Gebühren hinzu.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.