Graffiti-Sprayer in Darmstadt überführt - 31 Strafanzeigen und 40.000,-EUR Schaden

Da kommt auf einen 17-Jährigen und dessen Eltern ganz schön etwas zu. Ermittler der Darmstädter Polizei werfen dem bereits mehrfach polizeibekannten Jugendlichen einunddreißig Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprühen aus den Jahren 2011 und 2012 vor, die sich über das ganze Stadtgebiet verteilten. Auf die Spur waren ihm die Beamten anhand von Schablonen und Skizzenbüchern gekommen, die Beamte der Kriminalpolizei bei einer Durchsuchung wegen eines Rauschgiftdelikts im Zimmer des jungen Mannes sichergestellt hatten. Ein Vergleich mit dokumentierten Sachbeschädigungen hat jetzt zur Aufklärung der Taten geführt. Die Ermittler gehen von einem Gesamtschaden von rund vierzigtausend Euro aus. Neben dem eingeleiteten Strafverfahren ist auch von Schadensersatzforderungen der Geschädigten auszugehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen