Kein Hitzealarm unterm Dach

Im Winter muss die Dämmung des Hauses dafür sorgen, dass die Wärme im Haus bleibt. Im Sommer dagegen soll sie die Hitze draußen halten, damit angenehme Temperaturen den Aufenthalt in den Räumen erträglich machen. Besonders wichtig ist der sommerliche Wärmeschutz in den Dachräumen. Denn unter den Strahlen der Sonne kann die Oberfläche eines Dachs schon mal so heiß werden, dass man das sprichwörtliche Spiegelei darauf braten kann. Es geht bei der Dachdämmung also auch darum, die Hitze von der Dachfläche so langsam wie möglich von außen nach innen dringen zu lassen.

So gelangt die Wärmewelle nicht bis in die Dachräume

Natürliche nachwachsende Faserrohstoffe wie etwa Hanf bieten hier sehr gute Voraussetzungen. Beispielsweise sorgt der Dämmstoff Thermo-Hanf der Firma Hock dafür, dass die Wärmewelle von der Dachfläche messbar langsamer von außen nach innen dringt als bei synthetischen oder mineralischen Dämmungen. Tagsüber bleibt so die Wärme im Dämmstoff gespeichert und während der kühleren Nacht kann das Dach die aufgenommene Wärme wieder abstrahlen. Somit ist ein angenehmes Raumklima auch im Sommer gewährleistet.

Positive Klimabilanz vom ersten Tag an

Neben den guten Dämmeigenschaften sommers wie winters bietet Thermo-Hanf auch wohnbiologische und ökologische Vorteile. Die natürlichen Pflanzenfasern sind atmungsaktiv und können die Feuchtigkeit der Raumluft ausgleichen, wenn die Wände etwa mit Lehmbaustoffen oder anderen dampfdiffusionsoffenen Materialien gestaltet sind. Durch die Speicherfähigkeit von Wasserdampf können sie die Bildung von Tau- oder Kondenswasser verringern und damit die Schimmelgefahr im Haus senken. Und als nachwachsender Rohstoff, der bereits während des Wachstums CO2 bindet, weist er zudem eine positive Klimabilanz auf. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.thermo-hanf.de im Internet.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.