Kraftwerk im Keller – die stromerzeugende Heizung

Sie ist nicht größer als eine Spülmaschine, ihr Herz ist ein Stirling-Motor und sie arbeitet ebenso effizient wie leise: eine stromerzeugende Heizung. Wie der Name schon erahnen lässt, werden gleichzeitig Strom und Wärme produziert – wirkungsvoller kann man Energie kaum nutzen. Und darüber freut sich nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch das Klima, denn mit sinkendem Energieverbrauch reduziert sich auch der CO2-Ausstoß.
Die Heizung ist meistens der größte Energieverbraucher im Haushalt. In Zeiten von steigenden Energiepreisen lohnt es sich auf jeden Fall, die eigene Heizungsanlage auf den Prüfstand zu stellen. Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem die Kombination von Brennwertkesseln und Solarthermie oder Wärmepumpen im Fokus standen, gibt es inzwischen eine weitere wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Alternative: die stromerzeugende Heizung, auch Mikro-Blockheizkraftwerk oder kurz Mikro-BHKW genannt.
Die ENTEGA Energieeffizienz GmbH & Co. KG kann ihren Kunden diese neue Technologie für Ein- bis Zweifamilienhäuser anbieten. Platzsparend und effektiv produziert das mit Erdgas betriebene Mini-Kraftwerk zugleich Wärme und Strom. Herzstück ist die Kombination aus einem leistungsstarken Freikolben-Stirling-Motor und einem Erdgas-Brennwertgerät. Der Stirling-Motor wandelt die Bewegungen des Kolbens in elektrische Energie um, die Abwärme kann für Heizung und Warmwasserbereitung genutzt werden. Ein großer Vorteil dieser Kraft-Wärmekopplungs-Anlagen ist der wartungsfreie Betrieb, da Ölwechsel, Filterwechsel, Zündkerzenwechsel – wie bei herkömmlichen KWK-Systemen – nicht notwendig sind.
In einem durchschnittlichen Privathaushalt erzeugt der Stirling-Motor zwischen 2.500 und 4.000 kWh Strom im Jahr, wobei die Menge vom Wärmebedarf der Bewohner abhängt. In der Regel wird der produzierte Strom direkt im eigenen Haushalt genutzt. Das reduziert deutlich die Menge Strom, die aus dem öffentlichen Netz zugekauft werden muss, und spart dadurch Geld.
Die stromerzeugende Heizung hat eine Heizungsvorlauftemperatur von bis zu etwa 80 °C. Damit ist sie in alle gängigen Heizungssysteme integrierbar, egal ob Radiatoren- oder Fußbodenheizung, ob im Alt- oder Neubau. Und mit einem Gewicht von nur 142 Kilogramm und der Größe einer Spülmaschine findet sie problemlos den Weg in jeden Heizungskeller.
„Da durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom Primärenergie eingespart wird, leisten unsere Anlagen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Und sparen natürlich auch Energiekosten“, betont Witold Kreutz, Geschäftsführer der ENTEGA Energieeffizienz GmbH & Co. KG.
Um Funktionsweise und Vorteile der stromerzeugenden Heizung im Detail zu erklären, lädt die ENTEGA Energieeffizienz GmbH & Co. KG zu einer Reihe von Informationsabenden ein. Dort erwarten alle Interessierten Vorträge zum Mikro-BHKW. Gleichzeitig stehen die Experten für eine individuelle Beratung zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Folgende Termine und Veranstaltungsorte sind bisher vorgesehen:

12. Juni 2012, 18.30 Uhr, in Mörfelden-Walldorf
Viessmann Deutschland GmbH, Kurhessenstr. 2, Gewerbegebiet Ost

14. Juni 2012, 18.30 Uhr, in Darmstadt
ENTEGA Energieeffizienz GmbH & Co. KG, Dornheimer Weg 24

19. Juni 2012, 18.30 Uhr, in Heppenheim
ENTEGA Point Heppenheim, Friedrichstraße 26

20. Juni 2012, 18.30 Uhr, in Rödermark Rathaus Ober-Roden, Bücherturm 1. OG, Dieburger Straße 13-17

21. Juni 2012, 18.30 Uhr, in Erbach
ENTEGA Energieeffizienz GmbH & Co. KG, Helmholtzstraße 1

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.