Schlange in Ober-Ramstadt gefunden

Am Sonntag (10.03.2013) gegen 14:20 Uhr wurde der Polizeistation Ober-Ramstadt eine größere Schlange in einem Baum unweit der L 3099 in Höhe der Mühle Regenbogen hängend, gemeldet. Der eintreffenden Streife gegenüber verhielt sich das ca. 1,80 Meter lange Tier sehr aggressiv, schlängelte sich den Baum hinab und kroch in Richtung der Beamten. Um das Tier einzufangen wurde die freiwillige Feuerwehr zur Unterstützung hinzugezogen. Gemeinsam gelang es, die Schlange einzufangen und in einen stabilen Karton zu sperren. Das Tier wurde sodann nach Darmstadt in das Vivarium gebracht. Dort wurde von einer Schlangenexpertin festgestellt, dass es sich bei der Schlange um eine schwarze Erdnatter handelt. Diese Spezies kommt in freier Wildbahn normalerweise lediglich in Nordamerika und Mexiko vor, ist hier aber frei käuflich und ohne Auflagen zu halten. Vermutlich ist die Schlange ihrem Besitzer aus dem Terrarium ausgebüxt. Sie wurde zunächst im Vivarium gelassen. Eine Gefahr ging von der Schlange nicht aus. Sie ist nicht giftig und für Menschen ungefährlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen