Schutz und Schönheit zur Wärmedämmung

Edelputz-Fassaden bieten Wärmedämmung mit Augenmaß

Wenn Hausbesitzer an eine Renovierung ihrer Fassade denken, dann zielen sie oft auf eine Verbesserung der Energieeffizienz des Hauses ab. Aus gutem Grund: Ältere, unzureichend gedämmte Häuser benötigen oft ein Vielfaches an Energie gegenüber modernen Bauten und belasten so Haushaltskasse und Umwelt gleichermaßen. Und für immerhin rund 40 Prozent der Wärmeverluste eines Hauses ist im Schnitt die Fassade verantwortlich.

Mineralisch aufgebaute Wärmedämm-Verbundsysteme

Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, eine zukunftssichere Wärmedämmung mit einer modernen Putzfassade zu kombinieren. Viele Bauherren befürchten, mit der zusätzlichen Dämmung das Haus komplett zu versiegeln - mit der Folge, dass im Inneren des Hauses die Wände feucht werden und der Schimmelpilz einzieht. Doch gerade davor schützen Wärmedämm-Verbundsysteme mit mineralischem Edelputz als Fassadenabschluss. Dieser Putz ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit, er kann Feuchtigkeit aufnehmen und auch schnell nach außen wieder abgeben. Unabhängig von dem darunterliegenden Dämmstoff sorgt diese Diffusionsoffenheit für den entscheidenden Feuchtigkeitsausgleich der Wand: Überschüssige Feuchtigkeit wird abtransportiert und das Gebäude kommt nicht ins Schwitzen.

Die mineralischen, aus natürlich vorkommenden anorganischen Materialien wie Kalkstein, Sand, Marmormehl und Quarz hergestellten Werkstoffe mit den ebenfalls natürlichen Bindemitteln Kalk oder Zement schließen das Haus nicht hermetisch ab, sondern lassen es atmen. Diese regulierende Eigenschaft macht mineralische Edelputze auch zu einem interessanten Baustoff für Innenräume.

Fassade mit Charakter

Der mineralische Edelputz ist vielfältig gestaltbar. Verschiedene Strukturen - von glatt bis charaktervoll - geben dem Haus je nach Geschmack einen edel-eleganten oder eher rustikalen Touch. Da der Putz durchgefärbt ist, kann bei entsprechender Schichtdicke auf einen Abschlussanstrich verzichtet werden. Die kristalline Struktur der Rohstoffe bewirkt Reflexionen oder Brechungen des einfallenden Sonnenlichts, so dass die Außenhülle des Hauses im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten ganz unterschiedliche Eindrücke entstehen lässt. Unter www.mineralisch.de finden Interessierte Informationen und Herstelleradressen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.