Tschüss Euro?

Wollen die Südhessen die D-Mark zurück?

„Deutschland braucht den Euro nicht”, heißt es im Wahlprogramm der Alternative für Deutschland (AfD). Die Gründung der neuen Partei sorgt derzeit für hitzige Diskussion unter Politkern und in der Bevölkerung. Sehen die großen Parteien in den Euro-Kritikern eine ernsthafte Konkurrenz? Wie realistisch sind die Forderungen der AfD? Zumindest das Ziel für die kommende Bundestagswahl ist klar definiert: „Ich denke, dass ein zweistelliges Ergebnis realistisch ist“, so Parteisprecher Bernd Lucke – der zuvor 33 Jahre Mitglied der CDU war – gegenüber der BILD am SONNTAG. Nach eigenen Angaben haben sich inzwischen rund 10.000 Mitglieder der AfD angeschlossen und immerhin 5 Prozent der Wählerstimmen würden die Euro-Gegner aktuell für sich gewinnen. Zu diesem Ergebnis kommt der INSA-Meinungstrend im Auftrag von BILD.

Die geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes, steht ganz oben im Wahlprogramm der AfD. „...Die Wiedereinführung der D-Mark darf kein Tabu sein“ und „Wir fordern eine Änderung der Europäischen Verträge, um jedem Staat ein Ausscheiden aus dem Euro zu ermöglichen. Jedes Volk muss demokratisch über seine Währung entscheiden dürfen“, heißt es dort weiter. Hessens CDU-Fraktionschef Christian Wagner sagte dazu in BILD: „Der Ausstieg aus dem Euro, den die AfD fordert, wäre ein Sprung zurück ins vergangene Jahrtausend. Den Euro-Ausstieg zum zentralen Punkt des Parteiprogramms zu machen, zeigt: Das sind Leute von gestern!“ Und der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier kommentierte gegenüber der WELT am SONNTAG: Die AfD versuche, „aus einer komplizierten europäischen Krisenlage populistisch Nutzen zu ziehen”.

Die regierenden Parteien scheinen sich in ihrer Kritik einig. Doch wie sieht es mit den Wählern aus? Unter den von mein südhessen befragten Passanten glaubte zwar niemand ernsthaft daran, den Euro in naher Zukunft abzuschaffen und die überwiegende Mehrheit wollte den Euro behalten, aber einige gaben doch zu, sich manchmal die D-Mark zurück zu wünschen.

Uns interessiert jetzt Ihre Meinung. Was sagen Sie zur AfD? Sind die Forderungen reiner Populismus oder realistisch umsetzbar? Haben die Euro-Kritiker echte Chancen bei der Bundestagswahl in diesem Herbst? Oder werden Sie an der 5-Prozent-Hürde scheitern? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit unter www.mein-suedhessen.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen