Ungewohnte Handschrift? Ein Tintenschreiber hilft

Viele Menschen können sich kaum noch erinnern, wann sie zuletzt einen Brief mit der Hand geschrieben haben. Die moderne schriftliche Kommunikation läuft heute via Tastatur von Computer, Tablet-PC oder Smartphone. Im digitalen Zeitalter scheinen Kuli und Co. ausgedient zu haben. Schon warnen Experten davor, die Handschrift zu vernachlässigen. Sie fördere nicht nur kreative und feinmotorische Fertigkeiten, wer mit der Hand schreibt, denke auch anders. So müsse man sich zunächst überlegen, was man schreiben wolle, denn das Geschriebene lasse sich - anders als auf elektronischem Wege - nicht einfach korrigieren, ergänzen oder löschen.

Der Schreibfluss leidet

Und so beschränken sich handschriftliche Zeilen oft nur noch auf Formulare, Einkaufszettel oder Glückwunsch- und Ansichtskarten. Wird nach längerer Zeit dann einmal wieder ein längerer Text verfasst, merkt der Schreiber erst jetzt, dass der Schreibfluss darunter gelitten und sich die Handschrift unmerklich verändert hat. Und dabei können nur allzu schnell Flüchtigkeitsfehler auftreten. Wenn aber die handschriftliche Übung fehlt, kann ein Tintenschreiber ( http://www.frixions.de/ ) wie der innovative Frixion Ball der Marke Pilot Pen die Lösung sein. Fehler lassen sich mit seiner Kunststoffspitze mühelos wieder weg reiben und einfach überschreiben. Tintenschreiber und Ersatzminen sind in unterschiedlichen Farben - Schwarz und Rot, Hell- und Dunkelgrün, Hell- und Dunkelblau, Lila, Orange, Braun oder Pink - im Schreibwarenhandel oder unter http://www.frixions.de/ im Online-Shop erhältlich.

Tintenschreiber: Stets sauber und ordentlich

Die Minen enthalten eine metamorphe Tinte, die durch die Reibungswärme die Buchstaben verschwinden lässt. Das ist auch ganz praktisch beim Führen von Adress- und Terminbüchern oder beim Lösen schwieriger Zahlen- und Worträtsel. Das Sortiment bietet neben löschbaren Textmarkern auch Tintenstifte mit sehr feinen Spitzen, Kugelschreibermechanik sowie ein elegantes Timer-Modell in schlankem Metallgehäuse.

Mehr Informationen sind unter http://www.frixions.de/ nachzulesen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.