Video: "Opfer-Abo" ist das Unwort des Jahres 2012

Das Unwort des Jahres 2012 heißt "Opfer-Abo". Das teilte eine Jury aus Sprachwissenschaftlern in Darmstadt eben mit.
Verwendet hatte diese Wendung unter anderem der Wettermoderator Jörg Kachelmann, nachdem er 2011 vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden war. Dem Spiegel sagte er damals, er sei dafür, dass jeder Vergewaltiger hinter Gitter komme: "Aber für Frauen sind Verleumdungen heute eine beliebte und effektive Waffe geworden". Sie hätten ein "Opfer-Abo" und seien sogar Opfer, wenn sie Täter wurden.
Die Jury kritisierte nun, dass mit dem Begriff Frauen "pauschal und in inakzeptabler Weise" verdächtigt würden, sexuelle Gewalt zu erfinden und damit selbst Täterin zu sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen