Wer braucht wie viel Fluorid?

akz-o Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) liegt der durchschnittliche Fluoridbedarf eines Erwachsenen bei 3,1 bis 3,8 Milligramm am Tag. Bei Schwangeren, Stillenden, Säuglingen und Kindern sollte besonders auf die Fluoridzufuhr geachtet werden. Gerade das kindliche Milchgebiss bedarf viel Pflege, ist es doch neben der Nahrungsaufnahme auch wichtig für das Kieferwachstum und die Sprachentwicklung.
Der tägliche Fluoridbedarf richtet sich vor allem nach Alter und Geschlecht. Hier einige Beispiele:

Säuglinge (0-4 Monate): 0,25 mg Fluorid/Tag
Säuglinge (4-12 Monate): 0,5 mg Fluorid/Tag
Kleinkinder: 0,7-1,1 mg Fluorid/Tag
Schulkinder: 1,1-2 mg Fluorid/Tag
Jugendliche (männlich): 3,2 mg Fluorid/Tag
Jugendliche (weiblich): 2,9 mg Fluorid/Tag
Erwachsene (männlich): 3,8 mg Fluorid/Tag
Erwachsene (weiblich): 3,1 mg Fluorid/Tag

Mehr Informationen: www.bad-reichenhaller.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen