Mit der Kraft der Pollen und Gewürze

Ohne Vitamine und Mineralstoffe können wir nicht leben. Die Vitalstoffe sind unerlässlich für den Stoffwechsel. Doch unsere von Stress geprägten Lebensgewohnheiten sorgen dafür, dass die meisten Menschen weniger gesunde Kost mit Obst, Gemüse und Salaten zu sich nehmen, als sie eigentlich sollten. So scheint der Griff zu Vitaminpräparaten häufig die einfachste Lösung, um mögliche Defizite auszugleichen. Viele Verbraucher sind allerdings verunsichert, ob die Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich halten, was sie versprechen. Auch Wissenschaftler sind sich nicht einig: Während einige Experten die Einnahme befürworten und für unbedenklich halten, sprechen andere sogar von Nebenwirkungen als Folge von Überdosierung. Eine dritte Gruppe bezweifelt, dass die Pillen überhaupt wirksam sind.

100 natürliche Zutaten

Das Konsequenteste wäre, die Lebensgewohnheiten umzustellen und fünfmal am Tag Obst und Gemüse zu essen, wie es die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt. Eine Alternative dazu könnte der regelmäßige Verzehr eines naturbelassenen, pflanzlichen Lebensmittels sein. Davon ist zumindest Dr. h. c. Peter Jentschura überzeugt. "Natürliche Lebensmittel wie "WurzelKraft" punkten durch ihre optimale Bioverfügbarkeit", erklärt der bekannte Gesundheitsautor. Die enthaltenen Mikronährstoffe aus 100 Zutaten - wie Blütenpollen, Kräutern, Früchten, Gewürzen, Samen, Gemüsen und Salaten - kämen im Organismus genau so an, wie sie benötigt würden. Unter www.p-jentschura.de gibt es weitere Informationen und Rezeptideen.

Sportler profitieren ebenso wie Schwangere

Neben natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen sind in dem hochwertigen Kräuter-Gemüse-Gewürz-Granulat, das in den Geschmacksrichtungen würzig und fruchtig angeboten wird, auch Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Letzteren wird eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Wirkungen zugeschrieben. Davon können laut Dr. Jentschura alle profitieren, die aufgrund ihrer Lebenssituation einen besonders hohen Vitalstoffbedarf haben - zum Beispiel Sportler, Schwangere, Frauen in den Wechseljahren und ältere Menschen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.