Natürlich gut genießen

(rgz). Über eine grüne Wiese laufen, den Wind im Haar spüren und natürlichen Geschmack erleben: Die Vorliebe für regionalen Genuss nimmt zu. Vom knusprigen Brot aus der Landbäckerei über frisches Gemüse vom Biohof bis hin zum geistvollen Obstler, der nach traditionellem Rezept aus reifem Obst gebrannt wurde, rückt damit auch die Qualität unserer Nahrungs- und Genussmittel wieder ganz stark in den Vordergrund.

"Wer genießen möchte, dem liegen Qualität und geschmackliche Wahrnehmung von Speisen und Getränken sehr am Herzen", erläutert Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI), und ergänzt: "Gerade bei Spirituosen ist den Verbrauchern die sorgsame Verarbeitung einwandfreier Zutaten sehr wichtig. Deshalb sind wir sehr froh, dass die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, kurz DLG, in diesem Jahr von 625 getesteten Spirituosen allein 263 Produkten eine DLG-Prämierung in Gold zusprach."
Allein 18 Obstbrände aus Kernobst erhielten die begehrte Auszeichnung. Die Birnen- und Apfelbrände schmecken besonders fein, wenn man sie sanft im Glas schwenkt und schon vor dem ersten Schluck ihren Duft aufnimmt. Ihr Aroma entfalten die Obstbrände am besten bei einer Temperatur von knapp unter 20 Grad Celsius. Sie sind aber auch als Longdrink sehr lecker. Dazu gibt man vier Zentiliter Birnenbrand in ein Longdrink-Glas mit Eiswürfeln, füllt es mit Bitter Lemon auf und rührt um. Mit einer schmalen Birnenspalte garniert, sieht das Getränk sehr appetitlich aus.

Bei den Korn- und Getreidebränden erhielten 19 Sorten die Auszeichnung in Gold. Ein klarer Korn nach dem Essen ist ein Klassiker, der gut gekühlt zu vielen Gerichten passt. Als Korn Sour kann er aber auch mit herber Frische überraschen. Dazu schüttelt man vier Zentiliter Korn mit zwei Zentilitern Zitronensaft und einem Zentiliter Zuckersirup mit Eis im Shaker. Dann seiht der Barkeeper das Getränk in einen Tumbler und garniert es mit einer Cocktailkirsche. Wer mag, gibt ein wenig Mineralwasser dazu.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.