A cappella unter der Linde

So viele Zuschauer wie noch nie konnte der Förderverein Büchnerhaus beim Konzert der Folkband „Le Cairde“ am vergangenen Sonntag (12.) verzeichnen. Bereits zum neunten Mal waren die vier Musiker aus Darmstadt und Umgebung nach Goddelau gekommen, um ohne Gage und zugunsten des Büchner-Geburtshauses ihr Publikum zu begeistern. Die Gruppe mit der großen Affinität für handgemachte keltische Musik hatte ihre imaginäre Bühne diesmal direkt unter der Schattenspendenden Linde im Hof aufgebaut.

Lieder und Balladen aus dem Nordwesten Europas mit meist mehrstimmigem Gesang brachten die rund neunzig zahlenden Gäste in Sonntagslaune. Viele hatten sich angesichts sommerlicher Temperaturen mit Strohhüten und Sonnenbrillen ausgestattet und genossen die entspannte Atmosphäre des Auftritts. Da machte es auch nichts, dass angesichts der großen Nachfrage schon zur Pause das angebotene Guiness-Bier ausverkauft war.

Die vorgetragenen gefühlvollen Balladen aus Irland und Schottland handeln häufig vom Schicksal der Auswanderer oder von der Liebe zur verlorenen Heimat. Das Programm von „Le Cairde“ korrespondiert dabei mit schmissigen Instrumentalstücken und eher trinkfreudigen Liedtexten. „Unter Freunden“ lautet der aus dem Gälischen übersetzte Name der Band – und so war auch die Stimmung im Hof des Büchnerhauses. „Eigentlich sind wir nur zusammen ein Jahr älter geworden“, scherzte Bandmitglied Hans-Willi Ohl schon bei der Begrüßung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen