Besuch des Geldmuseums in Frankfurt

Ein Teil der Gruppe im Foyer des Geldmuseums
  • Ein Teil der Gruppe im Foyer des Geldmuseums
  • hochgeladen von Rosel Schupp

Wissenswertes über unser Geld. Die erste Fahrt im Neuen Jahr 2018 führte die Senioren des Odenwaldklubs Griesheim traditionsgemäß in ein Museum. Der vollbesetzte Bus brachte die Griesheimer nach Frankfurt Ginnheim zum Geldmuseum, das seit dem vergangenen Jahr nach umfangreichen Renovierungen wieder seine Pforten geöffnet hat.

Begrüßt wurde die Gruppe vom Leiter des Museums, der zahlreiche Erläuterungen zum Rundgang gabe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten dann auf eigene Faust durch die Ausstellung laufen und die Exponate bestaunen.

Das Geldmuseum wurde bereits im Jahre 1999 gegründet, war aber ab dem Jahr 2014 geschlossen und wurde erst letztes Jahr nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wie wird Bargeld hergestellt, was ist Buchgeld, wie funktioniert Geldpolitik und was macht eigentlich eine Zentralbank? Welche Rolle spielt Geld in der globalisierten Welt? Prägnante Ausstellungsstücke, attraktive Rauminszenierungen sowie mehr als 60 Medienstationen mit Spielen und interaktiven Informationen bieten Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um das Thema Geld. Dabei werden die Themen sowohl aus einem aktuellen Blickwinkel als auch aus historischer Perspektive betrachtet.
Viele der Griesheimer waren ehr interessiert an der Münzsammlung. Sie umfasst ca. 90.000 Prägungen aus aller Welt von der Antike bis zur Gegenwart. Glanzstück der Ausstellung ist zweifellos ein Aureus der an die Ermordung Gaius Julius Cäcars erinnert. Von dieser Münze sind weltweit nur zwei Exemplare bekannt, das andere Stück befindet sich in unbekanntem Privatbesitz. Das zweite, ebenfalls interessanteste Ausstellungsstück ist ein 12,5 kg Goldbarren, der betastet und angehoben werden kann.
Nach dem Besuch des Museums fuhren die Griesheimer nach Weiterstadt zur Schlußrast, bevor man endgültig den Heimweg antrat.
Die nächsten Termine sind: Sonntag, 28. Januar 2018 Wanderung über die Hohe Brücke und den Weilerhof nach Wolfskehlen (Anmeldung und nähere Einzelheiten bei Fam. Hirsch, Tel. 33 06); Samstag, 3. Februar, 15.00 Uhr Jahreshauptversammlung im Georg-Zinn-Haus; Mittwoch, 14. Februar 2018 Heringsessen im Seniorenzentrum Haus Waldeck (Anmeldung erforderlich wegen Essen bei Fam. Schupp, Telefn 52 71). Der Treffpunkt für das Heringsessen ist ab 16.00 Uhr .rs

Autor:

Rosel Schupp aus Griesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.