Die 11en feiern riesengroß – im Himmel ist die Hölle los

Ein buntes Feuerwerk an Lachern, getanzter und gesungener Fastnacht boten die Trewwerer 11en am vergangenen Samstag, den 12. Januar, den rund 300 Zuschauern im Treburer Eigenheim. Die diesjährige Sitzung stand unter dem Motto „Die 11en feiern riesengroß – im Himmel ist die Hölle los“. Sitzungspräsident Stefan Metzger führte als Mischwesen – halb Engel, halb Teufel durch das Programm. Mit dabei waren hochkarätige Redner wie zum Beispiel Stefan Orff, der als Meenzer Gigolo die Herzen der Närrinnen im Saal eroberte. Aber auch aus den eigenen Reihen begeisterten Gerald Claus und Stefan Metzger mit ihrem Debut-Zwiegespräch das närrische Auditorium. Auch Adelheit Heinz, Monika Zentgraf und Hans Peter sorgten für kräftige Lacher. Getanzte Fastnacht präsentierte Solotänzerin Sonja Kühnel von der NCG auf Bundesliganiveau. Die mittlere und die große Garde des ACA sowie die Dienheimer Muttis zeigten zu fetzigen Rhythmen traditionellen Garde- sowie Schautanz. Als tänzerischer Höhepunkt entführte das Männerballett der Trewwerer 11en das Publikum sowohl in die Hölle als auch in den Himmel und zeigte mit ihrem Schautanz, dass es auch im Himmel recht sündig zugeht. Das Gesangsduo „Die Fleischworschtathlete“ gaben wieder Texte wie „Die Mädels sind so heiß wie die Fleischworscht ausm Topf, ein jeder Mann hier weiß mer kriegt se net mehr ausm Kopf“ zum Besten und sorgten für gute Stimmung im Saal. Zum ersten Mal forderten auch die Trewwerer 11en mit einer eigenen Gesangseinlage aus selbstgedichteten Texten zu bekannten Melodien das Publikum zum Mitsingen auf. Das große Finale gestalteten die Walldorfer Scherzbuben. Bis in die frühen Morgenstunden wurde weitergetanzt und gefeiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen