Kindertheater "Hui Buh - die verschwundene Weihnacht" für Kinder und Jugendliche

Manche Leute sagen, es gibt Gespenster. Manche Leute sagen, es gibt keine Gespenster. Ich aber sage: Hui Buh ist ein Gespenst!“ Mit diesen Worten beginnen seit den siebziger Jahren die Hörspielgeschichten von Hui Buh, dem Schlossgespenst, nach den Motiven von Eberhard Alexander-Burgh. Basierend auf den Schlossgespenst-Geschichten von Dirk Ahner hat das Team des „Theater auf Tour“ eine Aufführung für Kinder ab vier Jahren inszeniert, die als vorweihnachtliches Bühnenspiel am Samstag, 15. Dezember 2012, um 15.00 Uhr, in der Stadthalle Groß-Gerau zu sehen ist.

Die Schauspieler lassen Hui Buh selbst in der Weihnachtszeit spannende Abenteuer erleben: Obwohl der Kalender bereits den 23. Dezember anzeigt, scheint in diesem Jahr keiner an den Heiligen Abend zu denken. Es ist, als wäre Weihnachten „verschwunden“. Das können Hui Buh und seine Freunde Tommy und Sophie natürlich nicht zulassen. Sie wollen das Geheimnis ergründen, machen sich auf den von allerlei Prüfungen begleiteten Weg zum mysteriösen „Geist der Weihnacht“.

Die vor mehr als 20 Jahren gegründete Truppe des „Theater auf Tour“, zu deren Repertoire klassische Märchen ebenso gehören wie populäre Stücke gehören, wie beispielsweise die Geschichten von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ oder „Die kleine Hexe“, freut sich auf das Vorweihnachtstheater für Kinder und Junggebliebene.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen