"Städte-Hopping" an der Ostsee Erstmals kreuzt ein Großsegler der "Star Clippers"-Flotte im hohen Norden

Jeden Tag eine andere Stadt erkunden, ohne auch nur einmal den Koffer packen oder gar das Hotel wechseln zu müssen: Diese Vorzüge einer Kreuzfahrt wissen immer mehr Urlauber zu schätzen. Rund 1,2 Millionen Bundesbürger haben nach Angaben des Deutschen Reiseverbands im Jahr 2010 eine Hochseereise gebucht - Tendenz stark steigend. Luxus und Komfort an Bord verbinden sich dabei mit den abwechslungsreichen Seiten einer Städtetour. Zu den beliebtesten Revieren zählen die an der Nord- oder Ostsee gelegenen Metropolen.

Die Schären und das Zarengold

Die einmalige Schärenlandschaft vor Schwedens Hauptstadt Stockholm, der Prunk vergangener Zarenzeiten in St. Petersburg oder auch die gemütliche Atmosphäre Kopenhagens: Die Ziele entlang der Ostsee haben sehr unterschiedliche Gesichter. Entsprechend reizvoll ist das "Städte-Hopping" von einem Hafen zum nächsten. Für die Segelromantiker unter den Kreuzfahrern ist es gut zu wissen, dass im Sommer 2012 erstmals ein traditioneller Windjammer der "Star Clippers"-Flotte in diese Region segelt - so weit nördlich wie noch nie in der mehr als 20-jährigen Geschichte der Reederei. Unter www.star-clippers.de gibt es alle Termine und Informationen zu den Buchungsmöglichkeiten.

Maritime Highlights inklusive

Der schwedische Reeder Mikael Krafft, Eigner der "Star Flyer", fiebert deshalb der neuen Saison entgegen und schwärmt von der Ostsee: "Sie ist das Segelrevier meiner Jugend. Es ist eine phantastische Landschaft mit vielen interessanten Zielen. Gleichzeitig bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, ohne lange Anreise in die Welt der großen Segelschiffe hineinzuschnuppern und die Faszination, die von einem Windjammer ausgeht, einmal selbst zu erleben." Wer das Segelabenteuer mit einem großen Volksfest verbinden möchte, hat dazu ebenfalls viele Möglichkeiten: Die "Star Flyer" wird nicht nur verschiedene Touren mit einer Dauer zwischen drei und elf Tagen zurücklegen, sondern auch die maritimen Highlights wie den Hamburger Hafengeburtstag, die Kieler Woche und die Hanse Sail in Rostock besuchen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Familiäre Atmosphäre an Bord

Moderne Kreuzfahrtschiffe können 2.500 Passagiere und mehr aufnehmen. Ganz anders dagegen die Atmosphäre auf einem Großsegler: Hier geht es an Bord mit maximal 170 Reisenden betont familiär zu - ohne dass dabei der Luxus zu kurz kommt. Zu den Vertretern dieses Schiffstyps zählt die "Star Flyer", die im Sommer 2012 unter anderem von Kiel, Hamburg und Warnemünde zu Segeltörns durch die Ostsee aufbrechen wird. Damit entfällt für viele Touren eine Anreise mit dem Flugzeug, die Kreuzfahrer können den Ausgangshafen bequem mit der Bahn oder dem eigenen Auto erreichen.

--- Bildunterschrift für Bild 1 ---
Unter Segeln zu den Schätzen der Ostsee: Neue Routen führen ein Schiff der "Star Clippers"-Flotte erstmals in den hohen Norden.
Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

--- Bildunterschrift für Bild 2 ---
Eine legere Atmosphäre an Bord und kulinarische Verlockungen machen den Reiz einer Kreuzfahrt auf dem Großsegler aus.
Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

--- Bildunterschrift für Bild 3 ---
Wind und Wellen tragen die Großsegler beispielsweise nach Stockholm, Danzig und St. Petersburg.
Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.