Weinreich in luftiger Höhe

(djd/pt). Sie gilt als eine der beeindruckendsten und größten Festungen des 19. Jahrhunderts und ermöglicht wohl den schönsten Ausblick auf Koblenz und das berühmte Deutsche Eck, an dem Rhein und Mosel zusammenfließen. Doch die Festung Ehrenbreitstein (alle Informationen unter www.diefestungehrenbreitstein.de) hoch über der alten Römerstadt hat neben ehrwürdigen Mauern und dem herrlichen Blick noch weitaus mehr zu bieten. Denn auch nach dem Ende der Bundesgartenschau macht sie ihrem Namen als kulturhistorischer Erlebnisort alle Ehre und lockt mit einer Vielzahl an Konzerten, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen. Seit Juni dürfen sich Besucher im Kasemattenbau "Lange Linie" über eine neue Attraktion freuen. Im "Haus des Genusses" dreht sich nun alles um den edlen Rebensaft, für den Rheinland-Pfalz so bekannt ist.

Die Ausstellung "WeinReich Rheinland-Pfalz" des Landesmuseums Koblenz im "Haus des Genusses" präsentiert die 2.000-jährige Kulturgeschichte des Weins in den sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten und informiert über die aktuelle Bedeutung des Weinbaus für Wirtschaft und Tourismus in Rheinland-Pfalz. Wie der Wein auf die Sinnesorgane wirkt und wie er in Destillate umgesetzt wird, sind weitere Themenschwerpunkte. Daneben geht es auch um die Mineralwasserproduktion, die in der Region traditionell eine große Rolle spielt. Der besondere Clou ist aber die kleine Vinothek im "Haus des Genusses", die Besucher nach der Theorie in schönem Ambiente zu tatsächlichen Genießerfreuden einlädt.

Zur Dauerausstellung gesellen sich wechselnde Sonderpräsentationen. Den Auftakt macht die Ausstellung "Genuss aus Meisterhand" anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Bäcker- und Fleischerinnungen in Koblenz. Anhand historischer Werkzeuge und Maschinen, Abbildungen und Filmbeiträge werden bis zum 31. Oktober 2012 die Geschichte und Entwicklung der beiden Handwerke dargestellt. Mehr Informationen zu dieser und anderen Ausstellungen des Landesmuseums Koblenz gibt es unter www.landesmuseum-koblenz.de im Internet.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.