Zu Ehren des weißen Goldes

(djd/pt). Einst so kostbar wie Gold oder Diamanten: Salz war in früheren Jahrhunderten ein besonders wertvoller Rohstoff. Wer ihn gewinnen konnte, wurde zum gefragten und wohlhabenden Handelspartner. Die Salzgewinnung hat in Bad Harzburg eine lange Tradition. Bis heute ist beispielsweise die Therme mit ihrer Natursole eine gefragte Wellness-Adresse für Erholungsuchende. Das alles ist Grund genug für die Bad Harzburger, einmal im Jahr die Tradition des "weißen Goldes" zu feiern. Am 25. und 26. August 2012 ist es wieder so weit: Zwei Tage lang zieht das Salz- und Lichterfest Urlauber und Einheimische in seinen Bann.

Lichter funkeln dann wie Sternenbilder hoch in Bäumen, Häuserfassaden und Teiche sind hell und farbenfroh erleuchtet. Die gesamte Bäderarchitektur Bad Harzburgs erstrahlt an diesem Wochenende im hellen Schein von 100.000 Lichtern, Leuchten und Laternen. Viel Musik und Kultur, Künstler und Kunsthandwerker bereichern das abwechslungsreiche Programm. Besonders imposant wirkt das Lichtspektakel vom Großen Burgberg aus - hoch über der Stadt gelegen und bequem mit der Seilbahn zu erreichen. Aber auch eine Wanderung auf den Hausberg der Kurstadt wird mit besonderen Ausblicken belohnt. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.salz-und-lichterfest.de nachzulesen.

Aber nicht nur am Salz-Wochenende ist in Bad Harzburg für Abwechslung gesorgt: Viele Feste und Sportveranstaltungen wie die traditionellen Reitsportturniere bereichern den Veranstaltungskalender. Zudem ist es hier ein guter Brauch, den Sommer mit einem großen Stadtfest am letzten Sonntag im September zu verabschieden. Bereits zum 17. Mal wird am 30. September 2012 das Kastanienfest gefeiert. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Livemusik, Drehorgel-Spielern, Kleinkunst, Kinderanimation und natürlich jeder Menge Gaumenschmaus warten auf alle Gäste und Einwohner der Wellness- und Sport-Stadt. Unter www.bad-harzburg.de gibt es alle Details und attraktive Pauschalangebote rund um die Fest-Wochenenden.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.