Darmstädter Musikgespräch "Musik ausstellen"

Die Ausstellung "A House Full of Music" auf der Darmstädter Mathildenhöhe widmet sich zurzeit den parallelen Strategien von Musik und Kunst des 20sten und 21sten Jahrhunderts. Auch das Darmstädter Musikgespräch, das am Donnerstag, den 23. August um 20 Uhr im Museum Künstlerkolonie zu Gast ist, befasst sich mit dem Thema “Musik ausstellen”. Lässt sich etwas so aufs Ohr Gerichtetes wie Musik überhaupt ausstellen? Wo verschwimmen die Grenzen zwischen Skulptur, Klangskulptur, Musik oder zwischen musikalischer Skizze, Partitur, Zeichnung, Malerei? Und wie geht, nicht zuletzt, der Musiker mit der Tatsache um, dass er seine Musik auf eine ganz andere Art und Weise täglich “ausstellen” muss, in der Inszenierung des Konzerts, das in allen Formalien und Ritualen oder auch in der Durchbrechung derselben durchaus Parallelen zu dem aufweist, was “A House Full of Music” in diesem Sommer auf der Mathildenhöhe thematisiert.
Über solche Themen unterhält sich beim Darmstädter Musikgespräch ein musikalisches Quartett bestehend aus den Leitern der drei städtischen Darmstädter Musikinstitute – Cord Meijering (Akademie für Tonkunst), Dr. Thomas Schäfer (Internationales Musikinstitut) und Dr. Wolfram Knauer (Jazzinstitut) – sowie als Gast dem Dirigenten und langjährigen Generalmusikdirektor des Staatstheaters Darmstadt Hans Drewanz .

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen