Ein neuer Internetauftritt: Seeheim-Jugenheim setzt verstärkt auf E-Government

Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim ging am 20.12. mit einer komplett neuen Homepage an den Start. Das Ziel war vor allem: Informationen leichter zugänglich machen und Bürgerinnen und Bürgern unnötige Behördengänge ersparen.
„Immer wieder haben uns Bürgerinnen und Bürger und auch die Kommunalpolitik auf die alte Homepage angesprochen und gebeten, dass wir einen neuen Internetauftritt erarbeiten“, erklärt Olaf Kühn, Bürgermeister der Gemeinde. „Zu unübersichtlich“ oder „zu sehr zusammengestückelt“ sei der alte Internetauftritt. Und da schreckten vor allem diejenigen Bürgerinnen und Bürger vor der Nutzung zurück, die in der Gemeinde sehr stark vertreten sind: die Generation 60 plus.

Die Ziele für den neuen Auftritt waren eindeutig: klare Strukturen und ein Farbkonzept, das unaufdringlich beim Navigieren hilft und Informationen leicht abrufbar macht. Texte, die informieren, ohne in bürokratischen Fachjargon zu verfallen und eine eigene Bildsprache, die Lust auf Seeheim-Jugenheim macht. „Uns war ganz schnell klar, dass wir ein kreatives Team haben wollen, das unsere Gemeinde in all ihrer Vielfalt auch wirklich gut kennt. Und das trotzdem einen frischen Blick von Außen mitbringt“, berichtet Sabine Müller( Wirtschaftsförderung und Standortmarketing der Gemeinde).

Mitte diesen Jahres wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Die Gemeinde beauftragte Jana Steingäßer, die Textarbeit zu übernehmen. Jens Steingässer wurde für den Bereich Fotografie engagiert und Christian Leithner sorgte für das Webdesign und die Realisierung. Der erste gemeinsame Schritt war die Sichtung unzähliger anderer Gemeindeseiten. „Erst einmal war es wichtig für uns, einen Überblick über den gegenwärtigen Stand von Gemeindeseiten zu bekommen. Und natürlich haben wir uns auch die eine oder andere Seite größerer Städte angeschaut“, erinnert sich Christian Leithner. Bei so vielen Informationen und Ansprechpartnern innerhalb der Gemeinde war enge Abstimmung gefragt. In regelmäßigen Treffen wurde auch Grundsätzliches diskutiert, wie beispielsweise der „Mut zur Lücke“ und die Frage, wie weit Seeheim-Jugenheim sich vom Gros der Gemeindeseiten abheben kann und will.

Nicht nur für Bürgerinnen und Bürger soll die neue Homepage zu einer hilfreichen Schnittstelle werden. Auch externen Gästen und interessierten Investoren werden hier zahlreiche Informationen geboten. Von Fakten zum Wirtschaftsstandort über Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten bis hin zu aktuellen Veranstaltungen und zum Kulturkalender. „Beim Fotografieren habe ich immer wieder gestaunt, wie schön und vielfältig unsere Gemeinde ist“, verrät Jens Steingässer. Und er erzählt, dass er rund 4000 Mal auf den Auslöser gedrückt hat.

Pünktlich zum neuen Jahr geht die neue Seite nun an den Start. „Ob wir unsere Ziele auch wirklich erreicht haben, das entscheiden letztendlich die Nutzer der Homepage“, erklärt Jana Steingäßer. Antje Leser (Lektorat Leser), die in der Endphase noch für das Lektorat zum Team dazukam, hat jedenfalls schon ein Feedback gegeben, mit dem das Team sehr zufrieden war: „Nachdem ich jetzt so viel über Seeheim-Jugenheim und die einzelnen Ortslagen gelesen habe, frage ich mich ganz ehrlich, warum ich mit meiner Familie nicht dort lebe.“

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.