IHK-Mitgliedschaft ist in Ordnung

Ein hessischer Unternehmer ist vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt mit einer Klage gegen die gesetzliche Zwangsmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer (IHK) gescheitert.

Die Richter wiesen die Klage am Donnerstag (15.Dezember) ab und sind damit der bisherigen Rechtsprechung gefolgt, wonach die Zwangsmitgliedschaft sowie die Höhe des Mitgliedsbeitrags als verfassungsgemäß gelten.

Geklagt hatte ein in Südhessen lebender Mediaberater. Seiner Ansicht nach bekommt er für seinen erzwungenen Mitgliedsbeitrag keine gleichwertige Gegenleistung. Zudem hält er die IHK für undemokratisch. Ein Antrag auf Zulassung zur Berufung ist aber möglich

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.