Irritierende E-Mails zu Pflasterarbeiten in Riedstadt

In diesen Tagen kursieren E-Mails, mit der Bürger über „aktiv betriebene Pflasterarbeiten in ihrer Wohnnähe“ informiert werden, die angeblich dazu führen, dass die Wasserversorgung für fünf Stunden täglich abgestellt werde. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass solche Arbeiten derzeit innerhalb Riedstadts nicht anstehen und die Nachricht definitiv falsch ist. Offensichtlich dienen die Mails lediglich dazu, über einen angehängten Fragebogen an weitere Informationen des Empfängers zu kommen oder einen PC-Virus zu installieren. Das Rathaus warnt daher vor einem Öffnen der dem E-Mail beigefügten Datei.
Die Bauverwaltung der Stadt organisiert die Bürgerbeteiligung bei Straßenbauarbeiten grundsätzlich nicht auf elektronischem Weg, sondern per offizielle Schreiben an die Anwohner und entsprechende Informationsveranstaltungen. E-Mail-Anhänge sollten grundsätzlich nur geöffnet werden, wenn der Absender der Nachricht eindeutig erkennbar ist und auf die Richtigkeit vertraut werden kann. Um seinen PC und die gespeicherten Daten vor Virenangriffen zu schützen ist ein gesundes Misstrauen unumgänglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen