Kinderförderungsgesetz stoppen!

Die LINKE.Darmstadt erklärt sich solidarisch mit den Eltern, Kindern, Erzieherinnen und Erziehern, die seit Wochen gegen die Pläne der Landesregierung demonstrieren, die Kinderbetreuung in Hessen massiv zu verschlechtern. Es ist richtig, jetzt auf die Straße zu gehen, denn nur so lässt sich der Entwurf des sogenannten Kinderförderungsgesetzes (KiFöG) stoppen! Der Kreisverband hat seine Mitglieder aufgerufen heute hier mit euch zu demonstrieren. Auch in den nächsten Wochen und Monaten werden wir an eurer Seite stehen, und nach unseren Möglichkeiten den Protest vor Ort unterstützen.
Dabei sehen wir uns gezwungen, Standards zu verteidigen, die wir im Grunde als verbesserungswürdig ansehen. Denn der angestrebte Ausbau der Kinderbetreuung findet bereits heute teilweise auf Kosten der Bildungs- und Betreuungsqualität statt. Dies zeigt sich beispielsweise durch die Arbeitsbelastung der Erzieherinnen und Erzieher, welche mittlerweile ein kritisches Limit erreicht hat. Dies ist Ausdruck der verschärften Sparpolitik, die von allen Parteien, mit Ausnahme der LINKEN, im hessischen Landtag durch die Einführung der sogenannten Schuldenbremse 2011 mitgetragen wurde. Auch wenn SPD und Grüne im Bezug auf die Pläne der Landesregierung beim KiFöG den richtigen Schluss ziehen, nämlich dass es sich um ein reines Sparprogramm handelt, so tragen sie doch Mitverantwortung für die Situation, in der wir uns gerade befinden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen