Schüleraustausch in die USA

Das Madison Area Technical College (MATC) ist ein schulisches Zentrum für ca. 80.000 Studierende, welches ein Angebot von etwa 150 Kursen anbietet. Für die deutschen Schüler und Lehrer war neben dem sehr großen Bildungsangebot auch die Ausstattung der Bildungseinrichtung ein neues Erlebnis. Es gab Unterrichtsräume, Lehrwerkstätten, Computerräumen, Bibliotheken, Kantinen, Freizeiteinrichtungen, Beratungs- und Jobvermittlungszentren mit modernster Ausstattung zu bestaunen. Den Studierenden, die für die Kursangebote zahlen müssen, wird im Gegenzug alles an Infrastruktur geboten um möglichst effektiv an einem zentralen Ort berufliche Qualifikationen zu erwerben. Diese Art eines großen Beruflichen Colleges ist Vorbild für die „Hessencampus- Initiative“ der Hessischen Landesregierung.
Die deutsch-amerikanische Partnerschaft zwischen dem Bundesland Hessen und dem US-Bundesstaat Wisconsin hat eine lange Tradition.

Der Schüleraustausch im Bereich der beruflichen Bildung wurde 1998 vereinbart. Gegenstand dieser Vereinbarung ist es Partnerschaften zwischen Beruflichen Schulen und Technical Colleges zu fördern und durch den Austausch den Erfahrungshorizont zu erweitern.
Die Jugendlichen konnten bei Lehrkräften des MATC untergebracht werden, wodurch Einblicke in den Lebensalltag amerikanischer Familien möglich wurden. Durch den Kontakt mit gleichaltrigen Studenten innerhalb der Kurse konnten nicht nur die Englischkenntnisse verbessert sondern zugleich kulturelle Vorurteile abgebaut und Gemeinsamkeiten entdeckt werden.

Im MATC werden nicht nur heoretische sondern auch praktische Fertigkeiten erlernt. Dies wurde besonders bei der Besichtigung der Tischler- und Zimmererwerkstätten deutlich. Hier bauen auszubildende Zimmerer in einem Jahresprojekt ein transportables Ferienhaus aus Holz.

Der Schulbegehung schloss sich eine Baustellenbesichtungen an, die den Besuchern der Metzendorfschule auch einen interessanten Einblick in den US-amerikanischen Berufsalltag eröffnete. Bei diesen Gelegenheiten konnte ein weiterer Kontakt zu potentiellen Praktikums – Betrieben in den Vereinigten Staaten aufgebaut werden.

Da alle beteiligten Schüler und Lehrer dem Fachbereich Bautechnik angehörten, boten sich in der Stadt Madison insbesondere noch einige architektonische Highlights des dort beheimateten amerikanischen Architekten der Moderne Frank Lloyd Wright (1867-1959) an.
Außerdem bot sich den Besuchern aus Bensheim die Gelegenheit, die amerikanische Architekturstadt Chicago zu erkunden. Ziele der Besichtigung dieser sehenswerte Stadt am Lake Michigan waren einige der ältesten Hochhäuser sowie einige der höchsten Wolkenkratzer der Welt wie etwa der “Willis Tower“ oder das “Hancock Building“.
Bezüglich der Vertiefung eines Austauschprogrammes der beiden Bildungseinrichtungen war die Fahrt ebenfalls ein voller Erfolg. Bei Gesprächen zwischen dem Koordinator für internationalen Austausch Mr. Bradshaw (MATC) und den Lehrern Roeseler und Rensen (HMS) wurde vereinbart, dass sich beide Partnerschulen in Zukunft bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen und bei der Organisation und Durchführung von Austauschfahrten ins Partnerland behilflich sein werden.
Die Kollegen des MATC wurden eingeladen, mit Hilfe der Heinrich Metzendorf Schule im kommenden Schuljahr auch eine Schüler- und Lehrerbegegnung in Deutschland zu organisieren. Die ersten Anfragen von interessierten Studenten und Lehrern aus den USA sind bei den Kollegen der Heinrich Metzendorf Schule eingegangen und ein erster Besuch einer Abordnung des MATC ist in Planung.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.