Sind 170 Ausnahmen noch Ausnahmen?

Zwischen 23 Uhr und 5 Uhr darf es am Frankfurter Flughafen keine Nachtflüge mehr geben... außer in Ausnahmefällen! Von diesen Ausnahmefällen gab es zwischen dem 1. und 24. Mai mehr als 170. In manchen Nächten gab es sogar mehr als die von der Luftverkehrswirtschaft geforderten und im Planfeststellungsbeschluss geschriebenen 17 Nachtflüge. Im Schnitt sind das 7,5 Nachtflüge in einer Zeit, in der eigentlich Ruhe herrschen sollte.
Katrin Eder, Mainzer Umweltdezernentin und Vorstandsmitglied der Fluglärmkommission, fordert Hessens Wirtschaftsministerium auf, die Ausnahmegenehmigungen transparent zu machen und bei jeder einzelnen Ausnahme die genauen Gründe zu nennen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.